Jane Fonda: Krebsgeschwür an der Lippe

Jane Fonda Lippenkrebs- aber sie lässt sich nicht unterkriegen

Filmlegende Jane Fonda (80) hat bei einem Interview in New York offen über ein Pflaster an ihrer Unterlippe gesprochen. "Ich will kurz den Verband erklären". Beim Interview mit 'BUILD Series' sagte sie schließlich ganz offen: "Ich möchte nur das Pflaster erklären, mir wurde Krebs von der Lippe entfernt".

Sie habe gehofft, dass bis zum Termin alles verheilt sei. "Normalerweise laufe ich nicht so herum". Dann schob sie noch ganz locker hinterher: "Die Welt fällt auseinander, was ist da schon eine Lippe?" Der Schauspielerin gehe es gut.

Die zweifache Oscar-Preisträgerin ("Klute", "Coming Home") war 2010 an Brustkrebs erkrankt und erfolgreich operiert worden. Bei einer Routineuntersuchung wurde bei Jane Fonda ein Knoten in der Brust entdeckt. Damals galt sie als "100 Prozent krebsfrei".

Related:

Comments

Latest news

Jamie Lee Curtis über Kindesmissbrauch am Set
Der Umstand, "dass das unter unseren Nasen passiert ist und wir nichts davon wussten", sei herzzereissend. Curtis forderte, Hollywood müsse sich mit dem Thema Missbrauch von Kinderdarstellern auseinandersetzen.

"Unwort des Jahres": Chance für "Babycaust" und "Fake News"
Davon hätten rund 80 bis 90 den Kriterien der Aktion entsprochen, so die Sprecherin der sechsköpfigen Fachjury, Nina Janich. Die Häufigkeit spielt bei der Entscheidung der Juroren aber keine Rolle.

Zahl der Asylbewerber 2017 deutlich gesunken
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat laut de Maiziere im alten Jahr über 603.000 Asylanträge entschieden. Im Jahr 2016 waren noch etwa 280.000 und im Jahr 2015 rund 890.000 asylsuchende Menschen nach Deutschland gekommen.

Neuer Trainer für Stoke-Legionäre Bauer und Wimmer
Eine Minute später setzte es aber den ersten Rückschlag: Antonio Valencia traf für die "Red Devils" sehenswert in Kreuzeck. Stoke zeigte sich davon noch unbeirrt, der Drittletzte der Tabelle ließ sich bietende Chancen jedoch ungenutzt.

Neubewertung der Grundsteuer: Kommunen bangen um Einnahmen
Die Grundsteuer beruht auf Grundstückswerten, die im Westen seit 1964 nicht mehr angepasst wurden und im Osten seit 1935 gelten. Das hat nach Überzeugung des Bundesfinanzhofs, der mehrere Fälle zur Überprüfung vorgelegt hat, Ungerechtigkeiten zur Folge.

Other news