Nutzer können iPhone-Drosselung abschalten

Macht Apple manche iPhones wieder schneller

Die Performance-Drosselung beim Apple iPhone hat hohe Wellen geschlagen, unter anderem sieht sich Apple zahlreichen Klagen weltweit gegenüber. Bisher wollte Apple seine Kunden mit einem künftigen iOS-Update lediglich informieren, wenn das iPhone gedrosselt wird. In einem Interview hat sich Apple-CEO Tim Cook nun zur Thematik geäußert und eine Lösung für die betroffenen Kunden angekündigt. Zeigt er deutliche Alterungserscheinungen und kann daher bei Leistungsspitzen unter Umständen nicht mehr die benötigte Spannung zur Verfügung stellen, haben die Nutzer die Wahl: Sie können die Software-Drossel aktivieren oder lieber mit dem Risiko leben, dass sich ihr Gerät gelegentlich plötzlich abschaltet, obwohl die Batterie eigentlich noch genügend Ladung hat. Das iOS-Update soll im März 2018 zum Download bereit stehen.

Cook entschuldigt sich zwar für die unglückliche Kommunikation, sagt aber, die Leute wären vielleicht nicht aufmerksam genug gewesen, als Apple das Update erklärte, mit dem die Drossel-Funktion eingeführt wurde. Wenn der Prozessor im iPhone nicht gedrosselt werde, steige die Gefahr, dass sich das Smartphone unvermittelt abschalte. Es ist nicht bekannt, dass sich deswegen ältere Android-Geräte einfach abschalteten.

Apple begründete die iPhone-Drosselung damit, dass so ungewünschte Geräteneustarts verhindert werden sollten. Es bleibt allerdings unklar, warum dies nur durch eine Drosselung der Prozessorleistung gelöst werden können soll. Nach dem Bekanntwerden bot Apple einen verbilligten Akku-Austausch für ältere iPhones an.

Related:

Comments

Latest news

Chinas Präsident Xi zu Trump - Bei Nordkorea an einem Strang ziehen
Pjöngjang werde nach Trumps Einschätzung beständig Fortschritte machen, um eine Rakete in die USA schicken zu können. Allerdings müsse die Volksrepublik Amerika auch fair behandeln. "Aber wenn es so ist, dann ist es so".

Selfies mit gestohlenem Handy - Unbekannter liefert Polizei selbst Fahndungsfotos
Der Mann war im August in eine Kellerwohnung in Wilmersdorf eingebrochen und hatte das Handy einer 67-Jährigen geklaut. Den Behörden gelang es schließlich, online auf das Handy zuzugreifen, wie der 'Merkur' berichtet.

Bundesliga-Profi Max Kruse gründet TCR-Rennstall
Leuchter und Kruse bieten Fahrtrainings für Unternehmen, Verbände oder Vereine an. Fußball-Fans ist Max Kruse längst ein fester Begriff.

Telekom: Fake-Mail "Sperrung des Anschlusses" - Vorsicht Trojaner!
Anhang enthält TrojanerIn der Mail drohen die Betrüger beispielsweise damit, dass man den Rechner zu Ende Februar sperrt. Nähere Details könnten die Empfänger dem E-Mail-Anhang entnehmen - einer Zip-Datei mit dem Namen des E-Mail-Empfängers.

Australian Open: Kerber und Zwerev weiter
Im Kampf um den Einzug in die dritte Runde des Grand-Slam-Turniers in Melbourne kommt es nun zu einem interessanten Wiedersehen. Auf ihren Hamburger Hopman-Cup-Kollegen Zverev wartet am selben Tag ein deutsches Duell mit dem Münchner Peter Gojowczyk.

Other news