Telekom: Fake-Mail "Sperrung des Anschlusses" - Vorsicht Trojaner!

Telekom: Fake-Mail

Die Polizei Niedersachsen warnt in ihrem Ratgeber Internetkriminalität aktuell vor einer Fake-Mail, die einen Trojaner im Anhang versteckt.

In dieser Woche warnt die Polizei vor einer neuen Betrugsmasche per E-Mail. Nähere Details könnten die Empfänger dem E-Mail-Anhang entnehmen - einer Zip-Datei mit dem Namen des E-Mail-Empfängers. Das machen sich auch allerhand Leute zunutze, die nichts Gutes im Schilde führen und arglosen Nutzern Schadsoftware unterjubeln oder ihnen anderweitig schaden wollen. Anhang enthält TrojanerIn der Mail drohen die Betrüger beispielsweise damit, dass man den Rechner zu Ende Februar sperrt.

In dem Schreiben heißt es, "dass seit 29.12.2017 kein Zahlungseingang" verbucht sei: "Ihr Anschluss wird daher gemäß unseren AGB für weitere Nutzung ab dem 26.02.2018 gesperrt". "Mit freundlichen Grüßen Ihre Telekom".

Wer bereits die angehängte Zip-Datei geöffnet hat, sollte seinen Computer mit aktueller Antivirensoftware scannen und die auf der Website botfrei.de angebotenen Sicherheitsprogramme nutzen. Bleibt der Scan erfolglos, sollte er zu einem späteren Zeitpunkt nach dem Update des Antiviren-Programms erneut durchgeführt werden. Falls euer Virenprogramm keine Gefahr erkennt, solltet ihr den Scan in den nächsten Tagen immer wieder ausführen und in der Zwischenzeit kein Online-Banking oder ähnliche wichtige Logins auf dem Rechner ausführen.

Related:

Comments

Latest news

Britisches Unterhaus verabschiedete wichtiges Brexit-Gesetz
Der konservative Unterhaus-Abgeordnete und EU-Anhänger Kenneth Clarke sagte, er hoffe auf eine "enorme Menge von Änderungen". Eine knappe Mehrheit der Briten hatte im Juni 2016 vergangenen Jahres für einen Austritt aus der EU gestimmt.

Erdbeben erschüttert das Montafon - auch in der Schweiz gespürt
In aller Regel dürfte man Erdbebenstöße in dieser Stärke nur bis 40 Kilometer Entfernung spüren. Ein Erdbeben hat am Mittwochabend vor allem im Bezirk Bludenz die Erde zittern lassen.

Mehrere Verletzte: Linienbus prallt bei Glätte gegen Baum
Die Staatsanwaltschaft beschlagnahmte das Fahrzeug der RVE, um es auf mögliche technische Mängel untersuchen zu lassen . Der Fahrer und drei der vier Insassen wurden bei dem Unfall am Mittwochnachmittag schwer verletzt.

Folger verzichtet auf MotoGP-Saison 2018
Er hatte zum Ende der vergangenen Saison mehrere Rennen verpasst und klagte über Erschöpfungszustände. Die beste Platzierung des Bayers war Rang zwei beim Deutschland-Grand-Prix auf den Sachsenring.

Ribéry: Jetzt prüft ein Experte seine Unterschrift
Dabei wird der Experte aus Dachau berücksichtigen müssen, dass sich Unterschriften im Laufe der Jahre auch verändern können. Am Bosporus war der Dribbelkünstler aber unglücklich und hatte auch vorübergehend kein Gehalt bekommen.

Other news