Liveticker zu Sturmtief "Friederike": Zugverkehr ruht / Mehrere Verletzte

Deutsche Bahn Wolfsburg Hannover Intercity-Express Horneburg Zugverkehr Stade Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Höchstgeschwindigkeit Ruhrgebiet Hamburg Sturmtief Bremen Schwere Torfhaus Oberharz Bundesstraße 4 Oevermann Grafschaft Be

Im Tiefland seien Spitzen-Windgeschwindigkeiten von 134 Kilometer pro Stunde im nordhessischen Frankenberg erreicht worden, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. "Friederike" ist deshalb vom DWD zum Orkan heraufgestuft worden. "Wir haben keine Probleme", sagte ein Sprecher des Betreibers Fraport.

Am Münchner Flughafen fallen wegen des Sturms einige Flüge aus. Anfang Januar waren durch das Sturmtief "Burglind" unter anderem Bäume auf Schienen und Oberleitungen der Drei-Seen-Bahn gestürzt.

In Emmerich am Niederrhein starb ein 59-Jähriger Mann. Es blieb laut Polizei bei leichten Verletzungen und Blechschäden. In Baden-Württemberg kam kurz nach Mitternacht ein 23-Jähriger ums Leben. Im Zentrum des Sturms, der ab dem Vormittag in einem breiten Streifen von NRW und dem südlichen Niedersachsen über Nord- und Mittelhessen, Thüringen, Sachsen-Anhalt fegt und sich am Nachmittag bis nach Sachsen und Südbrandenburg ausbreitet, werden schwere Sturm- und orkanartige Böen, in Verbindung mit kurzen Gewittern Böen bis Orkanstärke erwartet. Laut Deutscher Bahn soll der Bahnverkehr am Freitagmorgen wieder weitgehend normal laufen. Die Deutsche Bahn bittet die Reisenden, sich kurzfristig vor Fahrtantritt über die aktuellen Reiseverbindungen oder alternative Reiserouten zu informieren.

Der internationale Flughafen Schiphol in Amsterdam hat via Twitter mitgeteilt, alle Flüge seinen am Donnerstagvormittag wegen des Sturmtiefs gestrichen worden. Am Hamburger Flughafen gab es vereinzelte Ausfälle.

Der Zoologische Stadtgarten, der beim vergangenen Sturmtief geschlossen blieb, ist ebenfalls für die Besucher geöffnet.

Uhr: Zugverkehr in Peine ist wie in ganz Niedersachsen eingestellt.Die Westfalenbahn teilt allerdings mit, dass ihre Züge in Niedersachsen noch fahren würden. Auch im Norden fielen dicke Schneeflocken. Vor allem im Norden Deutschlands gibt es kräftige Niederschläge, die zum Teil als Schnee fallen.

Die Unwetterfront hatte am Nachmittag auch Ostdeutschland erreicht. Brücken und Autobahnen wurden wegen umgekippter Lastwagen, umgestürzter Bäume und umherfliegender Äste gesperrt. Die Erfurter Polizei meldete zudem umgerissene Ampeln und Straßenschilder, zahlreiche abgedeckte Dächer und eine überdurchschnittlich hohe Zahl von Notrufen.

In den Niederlande führte "Friederike" bereits am frühen Morgen zu starken Behinderungen im Verkehr. Einige Abfahrten der A14 wurden durch Lkw blockiert, die weder vor- noch zurückkamen.

Im ganzen Bundesland beginnen am Tag nach dem heftigen Sturm die Aufräumarbeiten.

In Bad Salzungen in Thüringen wurde ein Feuerwehrmann von einem umstürzenden Baum getötet. Auch in Belgien wurde eine Frau von einem Baum erschlagen.

Related:

Comments

Latest news

Gorenzel und Märkle: "Wollen einheitliche Philosophie"
Gorenzel war von 2006 bis 2008 Co-Trainer und 2014 bis 2016 Junioren-Chefcoach beim TSV, war zuletzt Chefcoach bei Blau-Weiß Linz. Sowohl der 46-jährige Gorenzel als auch der 55-jährige Märkle haben eine Vergangenheit bei den Sechzgern.

Sturm "Friederike": Lkw droht in Duisburg von Brücke zu stürzen
So erging es auch einer Autofahrerin in Belgien, die auf einer Straße durch einen Wald südöstlich von Brüssel unterwegs war. Der Rat: Abstand zu Gebäuden (wegen herabfallender Dachziegel) und Baugerüsten halten, Waldgebiete unbedingt meiden.

IOS, macOS und watchOS: Frische Betas am Freitag
Wie immer gilt hier aber: Eine Testversion bleibt eine Testversion. Es dürfte die letzte Testversion von iOS 11.2.5 sein. Relevante Neuerungen enthält dieses Update nicht.

Offiziell: Günther Jauch geht in den Dschungel!
Da in der Zwischenzeit etliche Specials ausgestrahlt wurden, entstand für ihn eine rekordverdächtige Pause von rund drei Monaten. Dezember 2015 sahnte Leon Windscheid ab, der sich anschließend unter anderem ein Schiff mit dem Namen MS Günther leistete.

Die AfD-Spitze setzt den zerstrittenen Landesvorstand in Niedersachsen ab
In der Mitteilung vom Freitagabend hieß es weiter, der Bundesvorstand werde nun "zeitnah" zu einem Landesparteitag einladen. Parteiinterne Gegner werfen ihm einen diktatorischen Führungsstil und verletzende persönliche Angriffe vor.

Other news