Sturm "Friederike": Lkw droht in Duisburg von Brücke zu stürzen

145 Feuerwehrmänner zu 110 Einsätzen unterwegs

In Emmerich wurde ein Mann auf einem Campingplatz von einem Baum erschlagen.

Bis zum Abend gab es im Landkreis Gießen keine Verletzten. In Ratingen erfasste ein umstürzender Baum eine Frau und klemmte sie ein, wie die Feuerwehr mitteilte. Fast zeitgleich wurden im Kreis Heinsberg zwei Fußgänger von einem Baum getroffen. In Nürnberg musste die Feuerwehr mehr als hundert Mal ausrücken. Die Feuerwehr konnte den Verletzten bergen. Der Ast sei aufgrund von Schneelast in zehn Metern Höhe abgebrochen, hieß es von der Polizei.

"Friederike", der von Westen her über Deutschland fegte, ist laut DWD der schwerste Sturm seit dem Jahr 2007. Die Autobahn wurde zeitweise voll gesperrt. Eine private Wetterstation der Hansestadt, die die Daten allerdings in bebauter Umgebung erfasst, meldete bis um 15.39 Uhr, als die Böen sich bereits abgeschwächt hatten, als größte Windgeschwindigkeit eine Böe mit 42 Knoten (rund 80 Stundenkilometer). Der Rat: Abstand zu Gebäuden (wegen herabfallender Dachziegel) und Baugerüsten halten, Waldgebiete unbedingt meiden. In Gießen wurde ein Baum entwurzelt und fiel auf ein Haus. So erging es auch einer Autofahrerin in Belgien, die auf einer Straße durch einen Wald südöstlich von Brüssel unterwegs war.

Das Sturmtief "Friederike" droht in Duisburg einen Lkw von einer Brücke der Autobahn 59 zu stürzen. Im Osten Nordrhein-Westfalens sollte es zudem noch in den Morgenstunden schneien. Die Stadt Bad Honnef warnte dringend davor, sich in Parkanlagen oder Waldgebieten aufzuhalten. Die Behörden baten die Menschen in der Ruhrgebietsstadt, sich in geschlossenen Räumen aufzuhalten. Die Duisburger Feuerwehr stufte die Sturmfolgen als Großschadenlage ein. Die Einsatzstellen beschränkten sich auf die Stadtteile Alt-Erkrath und Hochdahl.

Die Landeshauptstadt Düsseldorf berief ebenfalls den Krisenstab ein.

32 Aktive der Freiwilligen Feuerwehr Reiskirchen waren unter der Leitung von Björn Damm im Einsatz. Die Kölner Berufsfeuerwehr forderte darüber hinaus über einen Alarmruf Kräfte an, die dienstfrei waren.

Auf den Straßen in NRW herrschten in einigen Regionen zeitweise chaotische Zustände. Die DB Westfalenbus und die RLG geben keine Garantie, dass die Busse in den nächsten Stunden fahren.

Beim Batteriehersteller Hawker hat sich ein Teil der Dachpappe vom Gebäudedach gelöst. Es könnten auch Bäume entwurzelt werden, weil der Boden durch den tagelangen Regen sehr stark aufgeweicht ist.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

IOS, macOS und watchOS: Frische Betas am Freitag
Wie immer gilt hier aber: Eine Testversion bleibt eine Testversion. Es dürfte die letzte Testversion von iOS 11.2.5 sein. Relevante Neuerungen enthält dieses Update nicht.

Die AfD-Spitze setzt den zerstrittenen Landesvorstand in Niedersachsen ab
In der Mitteilung vom Freitagabend hieß es weiter, der Bundesvorstand werde nun "zeitnah" zu einem Landesparteitag einladen. Parteiinterne Gegner werfen ihm einen diktatorischen Führungsstil und verletzende persönliche Angriffe vor.

Jetzt siehst du, wer dich auf Instagram stalkt
Die Funktion lässt sich glücklicherweise deaktivieren - dann siehst du selbst einfach den Status der anderen auch nicht mehr. Du findest die Option im unteren Bildschirmbereich, wo du auch andere Story-Arten wie den Boomerang anwählen kannst.

Der US-Regierung droht ein "Shutdown" des Staates
Er würde das Herunterfahren weiter Teile von Regierung und Verwaltung bedeuten, da die Finanzierung nicht mehr geregelt ist. Ausgenommen wären nur besonders wichtige Bereiche der Ministerien sowie Militär und Sicherheitsbehörden.

Other news