Amazons Sprachassistentin Alexa wird Feministin

Alexa erscheint für PCs und Notebooks mit Windows 10

Amazons Sprachassistentin ist fortan eindeutig weiblich. Die Tatsache, dass sich die Assistenten nur in wenigen Fällen ablehnend zeigten, hatte in den USA dann auch schnell für laute Kritik an dem Einfluss gesorgt, den Technologie-Unternehmen mit solchen Systemen auf die Wahrnehmung von Frauen nehmen. Das Feature wird der bereits vorhandene Alexa-App von Amazon hinzugefügt. Das war in der Vergangenheit nicht so, wie "Die Zeit" berichtet: Bei der Veröffentlichung der Sprachassistentin bezeichnete sie sich selbst noch als "es". Amazon selbst bezeichnet diese Einstellung als "Disengage Mode".

Amazons Alexa ist künftig Feministin und identifiziert sich eindeutig als Frau. Ob und wann die Alexa-App mit Sprachfunktion für das iPhone erscheint ist noch nicht bekannt. Unter den fast 5.000 Mitarbeitern, die an Alexa arbeiten, treffe ein eigenes "Persönlichkeitsteam" die entsprechenden Entscheidungen, so Amazon-Managerin Heather Zorn im Gespräch mit Refinery29.

Related:

Comments

Latest news

Facebook, Twitter und YouTube steigern Löschquote bei Hass-Postings deutlich
Wurden Ende 2016 durchschnittlich nur 28 Prozent aller beanstandeten Inhalte entfernt, waren es im Mai 2017 bereits 59 Prozent. Jourová fügte hinzu, künftig würden auch das Foto-Netzwerk Instagram und Google+ bei dem freiwilligen System mitmachen werden.

Merkel und Macron wollen EU und Euro-Zone stärken
Bis März wollen man Vorstellungen zur Stärkung der EU vorlegen, sagte Merkel am Freitag bei einem Besuch in Paris . Macron spielte Differenzen über einzelne Punkte wie ein eigenes Euro-Zonen-Budget herunter.

Polizei ist auf der Suche nach Waffen - und findet Krokodil
Ein örtliches Nachrichtenportal berichtete, es handle sich um ein zwei Meter langes Nilkrokodil. Die Polizei hatte das Haus im Vorort Peterhof bei der Suche nach illegalen Waffen durchsucht.

Verband Pro Bahn will weniger Bäume neben Gleisen
Laut Pro Bahn ergäben sich dadurch zwei Vorteile: Umstürzende Bäume würden weitgehend von den Sträuchern und Büschen aufgefangen. Dabei würden Bäume an besonderen Stellen auch über die sonst üblichen sechs Meter rechts und links der Gleise hinaus beseitigt.

Anschlag auf Hotel Intercontinental in Kabul
Die meisten hatten entweder die radikalislamischen Taliban oder die Terrormiliz "islamischer Staat" für sich reklamiert. Bewaffnete haben am Samstag das Luxushotel Intercontinental in der afghanischen Hauptstadt Kabul angegriffen.

Other news