Zwei Lawinen in Bayern: Fünf Menschen gerettet

Mitglieder der Bergwacht bereiten sich neben einem All-Terrain-Vehicle am 1348 Meter hohen Zwiesel nahe Bad Reichenhall auf einen Anstieg vor. Nach starkem Schneefall in der Nacht zuvor waren im Lauf des Tages in Oberbayern Schneemassen in Richtung Tal

Die Polizei geht davon aus, dass bei zwei Lawinenabgängen in den bayerischen Landkreisen Rosenheim und Traunstein am Sonntag eine noch unbekannt Anzahl von Personen verschüttet wurden. Der 30-jährige Mann aus Sachsen hatte am Sonntagvormittag eine Skitour im Geigelsteingebiet unternommen, teilte die Polizei am Abend mit. Die Bergwacht hatte umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Die Bergwacht befindet sich auf dem Weg zu den jeweiligen Unglücksorten, doch die schlechten Witterungsbedingungen erschweren die Einsätze. Nach starkem Schneefall in der Nacht zuvor waren im Lauf des Tages sowohl am 1808 Meter hohen Geigelstein in den Chiemgauer Alpen als auch am 1619 Meter hohen Brünnstein im Mangfallgebirge und dem Zwiesel (1348 Meter) nahe Bad Tölz Schneemassen in Richtung Tal gestürzt.

Gleich mehrere Menschen wurden teils ernsthaft verletzt. Ein 35-jährige Münchner etwa, der mit seiner Frau und seinem Schwager unterwegs war, wurde auf 1143 Höhenmeter verschüttet. Die Schneemassen rissen ihn rund 200 Meter mit, mit einem sogenannten Lawinenverschüttungssuchgerät konnten seine Verwandten ihn jedoch orten. Die Bergwacht kümmerte sich um den Verletzten, der mit Frakturen und einer Unterkühlung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Auch in den kommenden Tagen noch drohen weitere Lawinen, teilt der bayerische Warndienst mit. Durch starken Wind sei die Verbindung unterschiedlicher Schneeschichten sehr instabil. Da es wärmer und regnerischer werden solle, steige die Gefahr der Selbstauslösung von Lawinen, hieß es. Aktuell gilt in den Alpen die Warnstufe drei von fünf.

Related:

Comments

Latest news

Arsenal reicht Angebot für Aubameyang ein
Schürrle verriet, dass der Einfluss der Mannschaft auf den exzentrischen Angreifer begrenzt sei. Nach einer erneuten Provokation scheint ein Transfer nur noch eine Frage des Preises zu sein.

Angriff auf Journalisten bei rechter Demo in Cottbus
Unter anderem sei eine auf einer Bank stehende Journalistin, die gerade Fotos machte, von einem 44-jährigen Mann geschubst worden. Angaben zur Teilnehmerzahl machte die Polizei zunächst nicht, die Veranstalter sprachen im Internet von 2500 Menschen.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news