Android 8.1 zeigt die WLAN-Geschwindigkeit schon vor dem Verbinden

Android 8.1 Oreo: WLAN-Geschwindigkeit wird jetzt noch vor der Verbindung angezeigt

Öffentlich verfügbare WLAN-Netze werden in vier Geschwindigkeitsklassen eingeteilt und bereits in der Liste verfügbarer Netze entsprechend ausgewiesen.

Google hat in seiner aktuellen Android-Version 8.1 eine Funktion eingebaut, die Nutzern bei der Verwendung von WLAN-Netzwerken helfen soll.

Wer mit dem Smartphone unterwegs ist und viel surft, fotografiert und Daten über Social Media teilt, ist logischerweise auf eine schnelle Internetverbindung angewiesen. Android soll in Zukunft allerdings in der Lage sein, schon vor dem Einwählen in ein Wi-Fi-Netz zu erkennen, ob man darin schnell oder langsam surfen kann. Das neue Feature wurde von Google via Twitter angekündigt (via TheVerge).

Natürlich funktioniert diese Anzeige ausschließlich bei ungesicherten Netzwerken.

Bei öffentlichen Netzen weiß man ja nie so genau was einen erwartet, abgesehen vom Sicherheitsaspekt insbesondere auch beim Thema Geschwindigkeit.

Die Kategorisierung der verfügbaren WLAN-Netze funktioniert allerdings nur mit einer entscheidenden Einschränkung: Sie steht nur für offene, unverschlüsselte Netzwerke zur Verfügung.

Bisher wurde auf Android einzig die Signalstärke zu Netzwerken angezeigt, mit dem neuen Feature kommt bei öffentlichen Netzwerken nun ein Indikator für die Geschwindigkeit der Verbindung hinzu. Dort ist die Dringlichkeit einer solchen Funktion allerdings auch kaum gegeben. Pixel- und noch unterstützte Nexus-Geräte erhalten das Update via OTA. In Zukunft sollten jedoch zahlreiche Nutzer von der praktischen Funktion profitieren können.

Related:

Comments

Latest news

Orte weiter von Außenwelt abgeschnitten
Entsprechend angespannt ist die Lawinensituation, im Westen Tirols gilt mittlerweile die höchste Lawinenwarnstufe fünf. Es herrscht derzeit Lawinenwarnstufe vier in Niederösterreich , dafür haben viel Neuschnee und Wind gesorgt.

Apple HomePod: Spannende Details zur Funktionsweise durchgesickert
Bereits zur WWDC im Sommer 2017 hat Apple angekündigt , einen eigenen smarten Lautsprecher auf den Markt zu bringen. Aber es wurden auch noch weitere Details aufgedeckt - sie kommen aus der aktuellen Beta-Version von iOS 11.2.5.

USA verhängen Einfuhrzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen
Doch Washingtons erste große handelspolitische Entscheidung des neuen Jahres verheißt auch nichts Gutes für deutsche Unternehmen. Zugunsten von US-Haushaltsgeräte-Herstellern hat der US-Präsident Einfuhrzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen verhängt.

Mordkommission ermittelt: Augustdorferin tot aufgefunden
Augustdorf - Eine 37-jährige Frau aus Augustdorf (Kreis Lippe) ist am Dienstagmorgen tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Der Detmolder Oberstaatsanwalt Christopher Imig erklärt, die Fahndung nach dem vermeintlichen Täter laufen auf Hochtouren.

Alles oder nichts: Wie Tesla Elon Musk halten will
Er sehe aber "das Potential für Tesla , ein Unternehmen mit einem Wert von einer Billion Dollar zu werden". Derzeit liegt der Börsenwert bei 59 Milliarden Dollar.

Other news