Galaxy S9: Samsung veröffentlicht Details zu neuen Kamerasensoren

Galaxy S8

Fast schon brisant: Dem südkoreanischen Tech-Magazin ETNews ist nun offenbar ein Schaltplan zum Innenleben das nächsten Galaxy-S-Smartphones zugespielt worden, das viele Vermutungen bestätigt und auch ein paar Details zur Kamera in ein neues Licht rückt.

Es war auch schon die Verpackung mit einzelnen Details vom Galaxy S9 aufgetaucht.

Nachdem ein gerendertes Video und die Release Dates vom Galaxy S9 bereits geleaked sind, geht es diesmal um die Kamera. Dort wurde auch von einer "Super Speed" 12 Megapixel Dual Kamera gesprochen. Es soll wohl eine "3-Stack FRS" Kamera verbaut werden. Anzunehmen ist daher, dass auch die Aufnahme von 720p-Videos mit 960 Bildern je Sekunde mit dem kommenden Flaggschiff-Smartphone möglich sein wird - und somit eine Wiedergabe in extremer Super-Zeitlupe.

Samsung stellt außerdem den Autofokus mit "Super PD" (Super Phase Detection) heraus. Dieser soll Bilddaten wesentlich schneller verarbeiten können als vergleichbare Sensoren, was sich praktisch für einige neue Funktionen nutzen lässt. Wir dürfen hier auf jeden Fall gespannt sein, welche weiteren Features Samsungs Dual-Kamera mit sich bringt.

Related:

Comments

Latest news

Mindestens 22 Tote nach Doppelanschlag in Libyen
Die Autobomben seien kurz nacheinander im Ortsteil Al-Salmani in der Nähe einer Moschee explodiert. Mindestens 27 Menschen sind bei einem Doppelanschlag durch Autobomben in Libyen ums Leben gekommen.

Abschiebeflug nach Kabul gestartet
Ein Abschiebeflug mit abgelehnten afghanischen Asylbewerbern aus Deutschland an Bord ist am Mittwoch in Kabul gelandet. Spätestens die Sorge vieler Bundespolizisten, den geplanten Abschiebeflug zu begleiten, sollte ein Weckruf sein.

Apple veröffentlicht iOS 11.2.5 - ohne neue Akkueinstellungen
Darüber hinaus wird ein Problem mit der Anzeigereihenfolge von Nachrichten-Konversationen sowie ein Problem in CarPlay behoben. Richten Sie Ihre Apple ID, Apple Music, Siri und Wi-Fi Einstellungen ein und übertragen Sie diese automatisch auf den HomePod.

Fusion der Carsharing-Töchter soll in Kürze kommen
Die Verhandlungen seien auf der Zielgeraden, schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung und beruft sich auf Unternehmenskreise. Car2Go hat 14.000 Autos und drei Millionen Kunden, DriveNow hat 6000 Autos und eine Million Kunden.

Kurz im Fadenkreuz - Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Titanic
Dort wurde nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, wie die Berliner Staatsanwaltschaft gestern bestätigte. Das berichtet der "Standard" unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft in der deutschen Hauptstadt.

Other news