Schülerin schleppte Masern aus Deutschland nach Guatemala ein

Erster Masernfall seit 20 Jahren - aus Deutschland importiert

Jetzt meldet das Land in Zentralamerika einen neuen Fall: Eine 17-Jährige Guatemaltekin hat sich demnach während eines Aufenthalts in Deutschland mit den Masern angesteckt.

Guatemala galt seit 20 Jahren als frei von Masern.

Bekannt wurde der Verdachtsfall am 18. Januar, inzwischen haben Tests bestätigt, dass die Patientin tatsächlich an Masern erkrankt ist.

In Guatemala - in dem Land leben mehr als 15 Millionen Menschen - war seit 1998 kein Masernfall mehr registriert worden. Das Ministerium hat bereits weitreichende Schutzmaßnahmen ergriffen. Alle Schüler und Lehrer der Schule, die Mitarbeiter des Krankenhauses sowie die Angehörigen und Nachbarn der Patientin wurden trotzdem aus Sicherheitsgründen geimpft. In Deutschland hingegen gab es laut Robert Koch-Institut im vergangenen Jahr fast 1.000 Masernerkrankungen. Masern sind eine Infektionserkrankung und führen zu hohem Fieber, Hautausschlag und Husten. In seltenen Fällen kann es zu lebensbedrohlichen Komplikationen kommen.

Related:

Comments

Latest news

Merkel reist zum Weltwirtschaftsforum nach Davos
Rund 60 Staats- und Regierungschefs werden erwartet. Andere bilaterale Gespräche seien aber möglich. Er soll am Freitag die Abschlussrede halten.

Hubschrauberbergung in den Loferer Steinbergen
Wie die Landespolizeidirektion in Salzburg auf Anfrage von chiemgau24.de bestätigte, blieb der Mann immerhin unverletzt. Wegen der Lawinengefahr war ein Aufstieg nicht möglich, sodass er mit einem Polizeihubschrauber gerettet werden musste.

Verlobung! TV-Hottie Tom Beck heiratet GZSZ-Star Chryssanthi Kavazi
Jetzt hat er offensichtlich seine Meinung geändert! Wann die Hochzeitsglocken läuten, ist offiziell noch nicht bekannt. Und so lesen sich dort ein paar "Herzlichen Glückwunsch zur Verlobung"-Nachrichten".

Ursula K. Le Guin mit 88 Jahren gestorben
Bekannt ist die Amerikanerin vor allem für ihren "Earthsea"-Zyklus, der in zahlreiche Sprachen übersetzt und verfilmt wurde". Darin kämpft lange vor dem Weltbestseller "Harry Potter" ein Zauberlehrling gegen die Mächte des Bösen.

Datenträger mit Kinderpornos in Kita entdeckt
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich. Erste Ermittlungen ergaben: Das Speichermedium gehört einem Mitarbeiter des Kindergartens! Der Mann wurde sofort freigestellt.

Other news