Update sofort installieren: Sicherheitslücke auf vielen Lenovo-Notebooks entdeckt

Einige Thinkpads speichern Fingerabdruckdaten unsicher

PC-Hersteller Lenovo meldet ein schweres Sicherheitsleck im Verbreiteten Fingerabdruck-Scanner Fingerprint Manger Pro. Zusätzlich zu den Fingerabdruckdaten speichert die Software auch sensible Informationen wie z.B. die Windows-Anmeldeinformationen.

Nach Angaben des Unternehmens enthält Fingerprint Manager Pro Version 8.01.86 und früher eine hartkodierte Passwortschwachstelle, identifiziert als CVE-2017-3762, die die Software für alle Benutzer mit lokalem nicht-administrativem Zugriff zugänglich machte.

Lenovo Fingerprint Manager Pro ist auf Thinkpad-Notebooks im Einsatz, die mit Windows 7 und Windows 8.1 laufen. Dort ist das über Windows Hello im Betriebssystem integriert.

Lenovo hat vor kurzem Sicherheits-Patches für eine schwerwiegende Sicherheitslücke in seiner Software Fingerprint Manager Pro herausgebracht, die es ermöglichen könnte, dass vertrauliche Daten, die von den Benutzern gespeichert werden, frei verfügbar werden. Alternativ ist die Installation von Windows 10 zumindest für Privatkunden denkbar. Entdeckt wurde das Leck von Jackson Thuraisamy von Security Compass. Auch einige Modelle der ThinkCentre- und ThinkStation-Reihe sind betroffen.

Ende Dezember hatte Lenovo auch mit einem Treiber-Problem mit dem Linux-Betriebssystem Ubuntu zu kämpfen. Durch Ubuntu Version 17.10 wurde das BIOS der Geräte schwer beschädigt.

Related:

Comments

Latest news

Borussia Dortmund: Torwart Roman Bürki kritisiert BVB-Fans
Allerdings war dem Treffer auch ein böser Ballverlust von Nuri Sahin vorausgegangen. Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen?

Nach Strasser-Notfall: Wiederholungsspiel am 21. Februar
Kaiserslautern ging indes leer aus. "Ich habe eine Mannschaft gesehen, die 60 Minuten keinesfalls schlechter war als der Gegner". Der Tabellendritte Holstein Kiel wartet nach dem 0:0 gegen Abstiegskandidat Greuther Fürth seit sieben Partien auf einen Sieg.

Freiburg leiht Bussmann aus
Der 26-jährige Linksverteidiger kommt zunächst auf Leihbasis bis zum Sommer zu den Breisgauern, die dann eine Kaufoption besitzen. Bussmann war in der laufenden Saison nach längerer Verletzungspause nicht für die Rheinhessen zum Einsatz gekommen.

FBI-Vize tritt nach Trump-Angriffen zurück
Trumps Sprecherin Sarah Sanders sagte, die Rücktrittsentscheidung sei "nicht im Weissen Haus getroffen worden". McCabe antwortete dem Bericht zufolge seinerzeit, dass er nicht gewählt habe.

Kaffee-Milliardäre schlucken US-Brause Dr Pepper wird deutsch!
Durch die Fusion schließen sich die Hersteller der Getränke Dr Pepper und 7Up mit dem Heißgetränke-Spezialisten Keurig zusammen. Der bereits zum deutschen Imperium gehörende Kaffeekapsel-Produzent Keurig Green Mountain wird dadurch zum Getränkegiganten.

Other news