Frau auf der Sonnenallee niedergestochen und schwer verletzt

DSC03839-1600x900

Am Dienstagnachmittag wurde eine Frau in der Sonnenallee in Berlin-Neukölln bei einer Messerattacke schwer verletzt. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde sie vor einem Spätkauf zwischen Hermannplatz und der Hobrechtstraße niedergestochen. Beamte hätten daraufhin einen 29-jährigen Tatverdächtigen gestellt und festgenommen, sagte eine Polizeisprecherin.

Ob eine Mordkommission die Ermittlungen aufnehmen wird, steht noch nicht fest. Derzeit ermittelt ein Fachkommissariat. Die Hintergründe der Tat sind noch komplett unklar.

Related:

Comments

Latest news

Hirnforscher lassen Bungee-Jumper 30 Mal von Brücke springen
Die Springer trugen kabellose Elektrodenkappen, mit denen ihre Hirnaktivität vor und während des Sprungs aufgezeichnet wurde. Online ist die Studie bereits jetzt einsehbar.

VVO: Ski-Diebe schlagen über 4.000 Mal zu
Nutzt in Hotels Sicherheitsvorrichtungen, wie Skikeller, Ski- und Skischuhschränke oder versperrbare Skiständer. Alternativ hätten es die Diebe auch schwerer, wenn Skifahrer ihre Bretter getrennt voneinander abstellen.

Til Schweiger: Belästigung gegen Tochter Emma - "Übelstes Dreckspack"
Seit Emma Schweiger im Alter von fünf Jahren in 'Keinohrhasen' ihr Filmdebüt gab, hat sie sich eine große Fangemeinde aufgebaut. Mit dieser Berühmtheit geht Emma öffentlich um und postet regelmäßig Fotos auf "Instagram".

Zug erfasst zwei Männer an Bahnübergang
Zwei Männer sind am Dienstagabend an einem Bahnübergang in Brandenburg von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Die rund 50 Reisenden in dem Regionalbahn 26 der Niederbarnimer Eisenbahngesellschaft seien unverletzt geblieben.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news