Urteil gegen mutmaßlichen Doppelmörder von Herne erwartet

Im Prozess um den Doppelmord von Herne soll das Urteil gesprochen werden.

Der 20-Jährige hat im März 2017 zuerst den neunjährigen Nachbarsjungen Jaden und einen Tag später seinen Freund Christopher W. brutal getötet - das wirft ihm Staatsanwaltschaft vor. Die Staatswanwaltschaft hat für den mutmaßlichen Täter Marcel H. lebenslange Haft beantragt. Außerdem solle das Landgericht die besondere Schwere der Schuld feststellen und sich eine spätere Unterbringung in der Sicherungsverwahrung vorbehalten.

Erst am letzten Prozesstag wird sich entscheiden, ob Heße, der zum Tatzeitpunkt 19 Jahre alt war, nach Jugendstrafrecht oder Erwachsenenstrafrecht verurteilt wird. Marcel H. habe nach den Morden selbst die Öffentlichkeit gesucht und sich durch die Veröffentlichung von Bildern der Leichen in "menschenverachtender Weise" über die Opfer ausgelassen. In diesem Fall könnten die Richter statt einer lebenslangen Haftstrafe maximal 15 Jahre Jugendhaft verhängen.

Related:

Comments

Latest news

Devisen: Eurokurs rutscht deutlich unter 1,24 Dollar- Trump-Aussagen belasten
Erstmals seit Ende 2014 stieg der Euro über 1,25 US-Dollar und erreichte ein Hoch bei 1,2537 Dollar. Vor einem Jahr hatte der Euro noch bei 1,07 Dollar gestanden.

Sie bekommt ihr erstes Kind
Tabea Heynig ist überglücklich, Mutter zu werden: " Für mich geht ein großer Traum in Erfüllung! ". Die von ihr gespielte Britta gehe nach Singapur, wo sie einen Job im Modegeschäft angenommen habe.

Mitarbeiter glaubte wirklich an Angriff
In der Bevölkerung von Hawaii löste der Fehlalarm vor dem Hintergrund der jüngsten Spannungen mit Nordkorea Panik aus. Gut zwei Wochen nach dem Raketen-Fehlalarm im US-Bundesstaat Hawaii sind personelle Konsequenzen gezogen worden.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news