Erck Rickmers verkauft ER Schiffahrt

Reederei-Chef Erck Rickmers

Hamburg. Das Bremer Schifffahrtsunternehmen Zeaborn übernimmt von dem Hamburger Kaufmann Erck Rickmers die Sparte Schiffsmanagement und eine Schiffsmakler-Firma. Die rund 200 Mitarbeiter an Land und 2.800 auf See würden übernommen, hieß es. Über den Kaufpreis haben beide Seiten demnach Vertraulichkeit vereinbart. Die Führung werde nicht ausgetauscht und der Sitz der beiden verkauften Unternehmen bleibe in Hamburg.

Das Unternehmen E.R. Schifffahrt kümmert sich um die Betreuung, Versorgung und Pflege fremder Schiffe. Der Verkauf des Schiffsmanagements stelle aber keinen Abschied von der Schifffahrt dar.

Zu der Unternehmensgruppe von Erck Rickmers gehört auch das Emissionshaus Nordcapital, das einst mit dem Schwerpunkt Schiffsbeteiligungen zu den größten Anbietern geschlossener Fonds zählte, sich aber im Zuge der Schifffahrtskrise aus dem Publikumsgeschäft zurückgezogen hat.

Durch die Übernahme der E.R. Schiffahrt wächst die Flotte von Zeaborn um 61 Containerschiffe und 20 Massengutfrachter auf insgesamt mehr als 165 Schiffe, so die Mitteilung.

Zeaborn, hinter dem der Bremer Kaufmann Kurt Zech steht, hatte 2017 bereits die insolvente Reederei Rickmers übernommen.

Zech und seine Partner wollen die erst 2013 gegründete Zeaborn-Gruppe zu einem integriertem, weltweit agierenden Schifffahrtsunternehmen in der Linien- und Trampschifffahrt ausbauen. Mit 34 eigenen und gemeinsam mit Investoren finanzierten Schiffen bleibe die Gruppe in erheblichem Umfang in der maritimen Wirtschaft engagiert. Die Unternehmen von Rickmers sind nicht nur in der Schifffahrt aktiv, sondern auch bei Immobilien und Beteiligungen.

Related:

Comments

Latest news

Polizei stoppt Bus mit Schneemassen auf Dach
Die Schweizer Polizei hält den Angaben zufolge im Winter gezielt Ausschau nach Bussen und Lastwagen mit solchen Schneelasten. Sie forderten den Busfahrer auf, die 40 Zentimeter hohe Schneedecke zu entfernen - was er dann auch tat.

Drama: Elfjähriger erschießt kleine Schwester und sich selbst

Berufungsgericht milderte Strafe für Samsung-Chef Lee
Lee Jae Yong war vorgeworfen worden, hohe Summen gezahlt zu haben, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu erkaufen. Bereits vor zehn Jahren legte Lee Kun Hee jedoch wegen eines Skandals als Vorsitzender alle Posten nieder.

Leuchtturmwärter gesucht! - Dieses Dorf fand gleich zehn
Die neuen ehrenamtlichen Wärter des Leuchtturms "Kleiner Preußen" stehen während eines Fototermins vor dem Turm. Man müsse Interesse an der Seefahrt haben, Ebbe und Flut erklären und gut mit Wetter umgehen können.

BVB-Boss Watzke tritt gegen Aubameyang nach

Other news