Gipfel berät über dicke Luft am Brenner

Dicke Luft: Brenner-Gipfel zu Alpentransit

Auslöser des Treffens ist Tirols Vorgehen, die eigene Autobahn mit einer Blockabfertigung für Lastwagen an der bayerisch-österreichischen Grenze zu entlasten.

In München findet am Montag ein Verkehrsgipfel zur Brennerstrecke statt.

Alpenidylle sieht anders aus. Sie wollen versuchen, gemeinsame Lösungen finden.

- Weniger Laster am Brenner? Die Brenner-Autobahn von Österreich über den Alpenpass nach Italien gilt als eine der meistbefahrenen Alpentransitstrecken Europas - und der Verkehr nimmt weiter zu. Rund 2,25 Millionen Lastwagen waren dort 2017 nach Angaben des Landes Tirol unterwegs. Seitdem dürfen nur höchstens 300 Lastwagen pro Stunde einreisen. Die Folge waren kilometerlange Rückstaus von Lastwagen in Bayern.

Vertreter von Tirol, Südtirol und Trentino haben sich schon Mitte Januar in Bozen getroffen und sich dabei zur sogenannten Korridormaut bekannt. Die streckenweise unterschiedlichen Mautgebühren zwischen München und Verona sollen dabei angeglichen - und dabei teils angehoben werden. Obwohl die Lkw-Maut in Österreich höher ist als in Bayern und in Südtirol, ist in der Gesamtbilanz eine Route über den Brenner für viele Spediteure günstiger als etwa über die Schweiz.

Zudem sollen - das ist weitgehend Konsens - mehr Lastwagen auf die Schiene gebracht werden. "Österreich verstößt klar gegen den EU-Grundsatz des freien Warenverkehrs", kritisierte im Dezember Bundesminister Christian Schmidt. "Die Lkw-Blockabfertigung muss ein Ende haben". Das, so heißt es in Tirol, müsse aufhören. Verkehrsminister Herrmann wiederum verspricht mehr Anstrengungen, um Lkw auf die Schiene zu verlagern - was aber wohl ein langfristiges Projekt ist. Allerdings sei der Transitverkehr stark mit wirtschaftlichen Interessen verbunden. Der Brennerbasistunnel sei mit seinen Zulaufstrecken eine gemeinsame Lösung, in die noch mehr Energie fließen müsse. Bereits im Jänner war ein Treffen geplatzt, weil Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann absagte - mehr dazu in Platter nach Gipfelabsage überrascht. Doch der Brennerbasistunnels wird erst 2026 fertig. Und während am Tunnel längst gebaut wird, haben im bayerischen Inntal für den nördlichen Zulauf gerade Probebohrungen begonnen. Leitragende bleiben vorerst die Anwohner an der Brennerautobahn. "Der Schwerlastverkehr ist zur extremen Belastung für die Bevölkerung geworden", sagt Karl Mühlsteiger, Bürgermeister der österreichischen Gemeinde Gries am Brenner. Es gehe aber auch um einen finanziellen Ausgleich.

Auch die Bürgermeister von Ebbs, Kiefersfelden, Niederndorf, Oberaudorf und Kufstein im Grenzland von Tirol und Bayern wenden sich laut lokalen Zeitungen in einem Schreiben an die Teilnehmer des Brenner-Gipfels. Die Grenzregion ist besonders an den Ferien- und Skiwochenenden völlig überlastet. Denn Autofahrer, vor allem auf dem Weg in die Skigebiete, umgehen die Grenzkontrollen oder wollen sich kein Mautpickerl kaufen - und fahren durch den Ort.

Related:

Comments

Latest news

Prognose: Apple Music könnte Spotify bald überholen
Auch wenn dieser Bericht für Apple in den USA natürlich erfreulich ist, sieht das Bild weltweit natürlich anders aus. Immer wieder ist zu lesen, dass Spotify deutlich die Nase vorn hat - vor Apple Music.

Es geht in die Verlängerung
Die möglichen Koalitionäre hatten sich den Montag und den Dienstag als Puffertage frei gehalten. Zudem soll die bisher weitgehend wirkungslose Mietpreisbremse in Großstädten verschärft werden.

Ranghohe Delegation Nordkoreas wird Südkorea besuchen
Der dreitägige Besuch werde am Freitag beginnen, wenn in PyeongChang die Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele stattfindet. Zur Delegation würden auch drei Beamte und 18 Mitarbeiter zählen, Details zu den drei Beamten wurden nicht genannt.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news