USA: Vermisste Frau taucht beim "Bachelor" wieder auf

Instagram  whatsursign

Ins Rollen kommt der Fall, als drei Monate später die lokale Zeitung "North Coast Journal" eine Liste von 35 Vermissten, inklusive Fotos der Gesuchten, veröffentlicht.

Was für eine Überraschung in der US-amerikanischen Ausgabe von "Der Bachelor"! Rebekah Martinez sei unversehrt, definitiv nicht vermisst und auf dem besten Weg gen Reality-TV-Star. Mit Hilfe von Vermisstenanzeigen wurde die junge Frau gesucht - bis sie von einer Zuschauerin erkannt wurde.

Nach ihrer Entdeckung wandte sich die aufmerksame Beobachterin Samantha Karges umgehend an die Zeitung "North Coast Journal". "Habe gerade mit Rebekah telefoniert. Ist jetzt von der Vermisstenliste gelöscht", so der Beamte. Dann machte sie sich auf den Weg, um auf einer Marihuana-Farm zu arbeiten. Sie teilte sogar Bilder von den Fernsehaufzeichnungen bei Instagram. Dann verlor sich ihre Spur. Rebekah Martinez galt seit November als verschollen, ihre Mutter hatte sie bei der Polizei als vermisst gemeldet. "Mama. Wie oft habe ich dir gesagt, dass ich keinen Handy-Empfang beim 'Bachelor' habe", lautete ein Tweet, nachdem ihr Verschwinden aufgeklärt war. "Vermisst. Zuletzt küssend mit Arie Luyendyk Junior gesehen", steht dort als Anzeige drauf. Damit spielt sie auf ihre romantischen Stunden mit dem US-"Bachelor" an. Einige Anrufe bei der Polizei später bekommen die Journalisten die Nachricht: es stimmt tatsächlich.

Richtig! Rebekah ist Kandidatin bei der US-Variante der Kuppelshow "The Bachelor"!

Related:

Comments

Latest news

Mit Motorschlitten in Stahlseil gelandet: Großeinsatz in Söll
Der Motorschlitten wurde einige Meter durch die Luft geschleudert und krachte schließlich auf die Strecke. Februar sind weitere umfangreiche Erhebungen am Unfallort vorgesehen.

Die Prohibition von Cannabis ist weder intelligent noch zielführend
Es habe in der Menschheitsgeschichte noch nie eine Gesellschaft ohne Drogenkonsum gegeben: "Das muss man schlicht akzeptieren". Es gebe bessere Möglichkeiten in der Drogenpolitik, als vor allem auf Repression zu setzen, sagte der BDK-Chef.

Prognose: Apple Music könnte Spotify bald überholen
Auch wenn dieser Bericht für Apple in den USA natürlich erfreulich ist, sieht das Bild weltweit natürlich anders aus. Immer wieder ist zu lesen, dass Spotify deutlich die Nase vorn hat - vor Apple Music.

Prozess gegen mutmaßlichen Topterroristen Abdeslam beginnt
Er soll zudem an der Vorbereitung der Anschläge in der Brüsseler Metro und am Flughafen im März 2016 beteiligt gewesen sein. März umstellte eine Spezialeinheit das Haus in der Brüsseler Gemeinde Molenbeek, wo Abdeslam und Ayari sich versteckten.

SNES Classic Mini - Weltweit 4 Millionen Mal verkauft, soll weiter produziert werden
Dadurch erhofft man sich auch, dass diejenigen Interesse an Nintendos neuester Konsole, der Nintendo Switch , haben werden. Mit diesem Preis liegt man immerhin ein paar Euro unter dem aktuellen Straßenpreis.

Other news