Wissenschaftler: Pommes von McDonald's könnten Haarausfall verhindern

Pommes frites gegen Glatze

Dass Pommes in den Restaurants großer Fast-Food-Ketten nicht nur reine Kartoffelstifte sind, sollte mittlerweile wohl jedem klar sein. Eigentlich also eine Sicherheitsvorkehrung - und eine, die vielen Kunden zunächst einmal nicht so recht schmecken dürfte. Das könnte sich allerdings ändern, schließlich hat ein wissenschaftliches Team aus Japan herausgefunden, dass die Pommes frites von McDonald's gegen unerwünschte Glatzen helfen könnten.

Grund dafür ist ein Silicium namens Polydimethylsiloxan (PDMS), das das Schäumen des kochenden Öls beim Frittieren verhindern soll. Das hätten entsprechende Experimente mit Mäusen gezeigt. Darüber berichtet "Daily Mail". Die Studie wurde in dem Forschungsjournal "Biomaterials" veröffentlicht.

PDMS sorgt für die Produktion von Haarfollikeln - ein Durchbruch beim Kampf gegen den Haarausfall, wie die Forscher behaupten. Sie wurden in Mäuse verpflanzt, und einige Tage danach wuchsen bei den Mäusen einige Haarbüschel. "Diese einfache Methode ist sehr robust und vielversprechend", meinte Professor Junji Fukuda.

Related:

Comments

Latest news

Helene Fischer (33): Ihre Fans sind untröstlich
Nun kommt aber die gute Nachricht für alle österreichischen Fans: Nach aktuellem Stand sollen die Konzerte ab 9. Der Grund für die plötzliche Konzert-Absage: ein akuter Infekt.

"heute show" bittet AfD-Politiker um Entschuldigung
Zu schlechter Letzt konnte es sich Moderator Oliver Welke nicht verkneifen, das Stottern des Abgeordneten nachzuäffen. Selbst wenn damit ein Behinderter öffentlich lächerlich gemacht wird.

NBA: Dallas nach Niederlage bei den Clippers wieder Letzter
Zu diesem erlesenen Kreis gehören neben Kareem Abdul-Jabbar auch Karl Malone, Kevin Garnett, Jason Kidd und Elvin Hayes. Gegen die Clippers stand der Deutsche 25 Minuten auf dem Parkett und erzielte zwölf Punkte und sechs Rebounds.

Neues Konzept Back-Revolution bei Aldi Süd
Neben verschiedenen Brot- und Brötchen-Sorten beinhaltet das Backsystem im modernen Design auch Convenience-Artikel. Aldi Süd will das neue Konzept nach und nach in sämtlichen Filialen einführen.

München ist wieder deutsche Stau-Hauptstadt
Am längsten standen die Autofahrer in München: 51 Stunden standen sie hier durchschnittlich im Stau, vier Stunden mehr als 2016. In Berlin wurde der dramatischste Anstieg von Staustunden verzeichnet: 2016 waren es noch 38 Stunden pro Autofahrer gewesen.

Other news