Google holt Smart-Home-Marke Nest näher an sich ran

Als Teil von Google soll die Marke Nest mit der restlichen Hardware und dem Google Assistant zusammengeführt werden. Quelle AP

Google und Nest werden ein Part - und so könnte man schon bald gängige Hardware von Google bekommen, wenn man Smart Home möchte. Das gab das Unternehmen in einem Blog-Beitrag bekannt.

Google zufolge hat Nest im Jahr 2017 sein Hardware-Angebot verdoppelt. Nest verkauft vernetzte Thermostate und Sicherheitskameras, Google baute zuletzt sein eigenes Gerätegeschäft mit Smartphones und smarten Lautsprechern mit dem integrierten Sprachassistenten aus. Hier will man nun die Dynamik nutzen und führt die Teams von Nest und Google zusammen. Geräte und Künstliche Intelligenz sollen aus einer Hand angeboten werden. Google versucht gerade mit enormen Aufwand, seinen Assistant in mehr Geräte zu bringen, um nicht von Amazons ähnlicher Assistenzsoftware Alexa abgehängt zu werden.

Google hat angekündigt, das Hardware-Entwicklungsteam von Nest mit seinem eigenen zusammenzuführen.

Nest war unter der Führung von Tony Fadell gegründet wurden, einem ehemaligen Apple-Managers, der einst eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der ersten iPod-Player spielte. Google kaufte die Firma vor vier Jahren für 3,2 Milliarden Dollar. Nest agierte bislang aber autark von Google, wie eine eigenständige Firma.

Die gemeinsame Arbeit der Hardwareteams soll einem Blogbeitrag von Rick Osterloh, Googles Hardware-Chef, zufolge zu einer besseren Kombination aus Hardware und Software führen.

Related:

Comments

Latest news

Tote bei US-Luftangriffen in Syrien
Im Osten Syriens kämpfen die SDF auf der einen Seite des Euphrats, auf der anderen Seite sind syrische Regierungskräfte aktiv. Die Pro-Regime-Kräfte hätten dabei Panzer und Artillerie eingesetzt, zitierte CNN den Vertreter des US-Militärs weiter.

Frühjahrsputz steigert Risiko für Hanta-Viren-Infektion
In den meisten Fällen ist das durch die Rötelmaus (Myodes glareolus) übertragene Puumala-Virus (PUUV) die Ursache. Die Maus selbst erkranke dabei nicht, könne aber die Erreger auf verschiedenem Weg an Menschen weitergeben.

Falsche Verdächtigung: Ermittelt der Staatsanwalt gegen Boateng?
Wie die Bild am Mittwochabend berichtete, soll nämlich die Berliner Staatsanwaltschaft gegen den Weltmeister ermitteln. Im Straßenverkehr ist er rund um die Klubzentrale an der Säbener Straße nie negativ aufgefallen.

US-Armee bombardiert Pro-Assad-Kämpfer
Die Assad nahestehenden Truppen seien in großer Formation, begleitet von Artillerie, auf das Hauptquartier vorgerückt. Bei dem US-Luftangriff auf die regierungsnahen Kräfte habe es sich um eine Verteidigungsmaßnahme gehandelt.

DEB-Trainer Sturm verlängert bis 2022 - Goc ist Kapitän
Der 39 Jahre alte deutsche NHL-Rekordspieler bleibt bis 2022 Coach und Generalmanager, wie der DEB am Montag mitteilte. Assistenten sind Fahnenträger-Kandidat Christian Ehrhoff sowie die Stürmer Marcus Kink und Patrick Hager.

Other news