Tesla steigert Umsatz - und bleibt bei kühnen Model-3-Plänen

Tesla Space X

Einen Tag lang hat man Tech-Milliardär Elon Musk und dessen Raumfahrtfirma SpaceX für den Abschuss der Superrakete "Falcon Heavy" gefeiert - nun holt ihn sein Elektroautobauer Tesla wieder auf den Boden zurück.

Im Januar hatte Tesla mitgeteilt, dass der im vierten Quartal insgesamt nur 1550 Model 3 auslieferte statt der von Analysten erwarteten 4100 Fahrzeuge. Außerdem hält das Unternehmen an seinen Produktionszielen für das Hoffnungsträger-Model 3 fest. Hohe Kosten für den neuen Mittelklassewagen Model 3 brockten Tesla den bislang höchsten Quartalsverlust ein, wie Musks mitteilte. Der Umsatz stieg um 44 Prozent auf 3,29 Milliarden Dollar, wie Tesla am Mittwoch nach Börsenschluss mitteilte.

Die Aktie reagierte mit einem leichten Kursplus von zwei Prozent.

Produktion: Zum Ende des laufenden Quartals will Tesla 2500 Model 3 pro Woche produzieren, zum Ende des zweiten Quartals 2018 5000. Am Ende des ersten Quartals 2018 sollen bereits 2.500 Model 3 vom Band laufen.

Die Vorgaben waren zuvor bereits zweimal verschoben worden, weil der Anlauf der Serienfertigung Probleme bereitet. Die Firma hat massiv Geld in das Projekt investiert, mit dem der Sprung von der Luxus-Nische in den Massenmarkt gelingen soll. Den Großteil der Investitionen benötige man nicht nur für die Autoproduktion, sondern auch für die Fertigung von Batterien, neue Tesla-Läden, Service-Center und Ladestationen.

Related:

Comments

Latest news

EU-Kommission verlängert Prüffrist für Monsanto-Übernahme durch Bayer
Die EU-Komission hat die Prüffrist für die Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto durch Bayer erneut verlängert. Der Deal kommt aber nur zustande, wenn der geplante Kauf von Monsanto tatsächlich gelingt.

US-Senatoren einigen sich im Haushaltsstreit
Republikaner und Demokraten hatten über Monate über das Budget gestritten und mehrfach Übergangsfinanzierungen verabschiedet. Auch Investitionen für Infrastruktur, den Katastrophenschutz sowie den Kampf gegen Drogenmissbrauch seien vorgesehen.

Toad ist ein Pilzkopf und Mario ein Retortenkind: Anatomie für Nintendo-Fans
Augenzwinkernd fügte er letztlich hinzu, dass "sein Team sich gegebenenfalls mit dem Thema 'Bauchnabel' noch einmal beschäftigen sollte".

Mikro statt Skier - Felix Neureuther wird Experte bei Eurosport
Februar als Star-Gast in der Prime-Time- Sendung "zwanzig18 - Die Olympia Show" das Sportgeschehen des Olympiatages kommentieren. Für alle Sportfans in Deutschland sei dies ein "Riesengewinn", sagte Gernot Bauer, Head of Sport bei Discovery in Deutschland.

Fans werfen mit Bonbons - Aytekin isst eins
Sky-Mann Martin Groß kommentiert den Vorfall mit den Worten: "Da werden die Mainzer ihrem Ruf gerecht". Daraufhin lief der 39-Jährige wieder in den Strafraum und bot die Süßigkeit dem Mainzer de Jong an.

Other news