Chrome Neuerungen: Besserer Blocker gegen Spam-Ads, Abstrafung für HTTP-Seiten

Google Chrome Alle HTTP-Websites werden künftig als unsicher markiert

Dieser Schritt ist allerdings nicht neu und bereits seit Jahren der von Google für Chrome aufgezeigte Weg.

Ab Juli 2018 wird der Browser Google Chrome HTTP-Websites ohne HTTPS-Unterstützung noch stärker als bisher als unsicher deklarieren, um den Wechsel zu verschlüsselten Verbindungen durch die Betreiber weiter zu forcieren.

Mit diesem Schritt soll verdeutlicht werden, dass bei solchen Seiten jeder die komplette Kommunikation mitlesen kann, der irgendwie Zugriff auf die Infrastruktur hat - vom Provider bis zu staatlichen Stellen oder auch Kriminellen, die sich irgendwo am Weg eingeschlichen haben. Die HTTPS-Verschlüsselung erhöht damit sowohl die Sicherheit für den Anwender, als auch für den Websitebetreiber. Chrome wird die Neuerung ab Version 68 umsetzen, kündigte Google an. Erst der Klick auf das i offenbart diese Tatsache. Mit Chrome 62 wurde dann eine ähnliche Warnung vor allgemeinen Texteingaben im Incognito-Modus bei HTTP-Seiten hinzugefügt. Und nicht zuletzt reiht Google mittlerweile verschlüsselte Seiten in seiner Suche höher als nicht-verschlüsselte Pages.

Der Druck der Browserhersteller - aber auch die leichtere Verfügbarkeit der notwendigen TLS-Zertifikate - hat in den letzten Jahren einiges in Richtung Verschlüsselung von Webseiten bewegt. Und 81 der 100 größten Websites im Web seien schon zu HTTPS gewechselt.

Google selbst sagt, dass inzwischen 68 Prozent der Webseitenaufrufe mit Google Chrome unter Windows und Android über HTTPS erfolgen.

Related:

Comments

Latest news

Nordkorea: USA wollen Verschärfung der Sanktionen
Zu einem möglichen US-Militärschlag gegen Nordkorea und sein Atomprogramm sagte Pence, dass "alle Optionen auf dem Tisch liegen". Unlängst war zudem bekannt geworden, dass Nordkorea offenbar in großem Stil die gegen das Land verhängten UN-Sanktionen umgeht.

Google-Panne! 15.000 Eier für Norwegen-Stars
Somit müssen sie sich nicht ausschließlich von Rühr- und Spiegelei ernähren - oder dem bekannten norwegischen Omelette. Der Lieferant zeigte sich glücklicherweise kulant und nahm den Überschuss von 13.500 Eiern zurück.

Kim Kardashian: Tochter North muss sie freizügig fotografieren
Am Donnerstag postete sie ein Foto von sich selbst , zu sehen ist darauf, wie sie ihren BH vor einem Spiegel auszieht. Dank ihrer sexy Fotos zählt sie mit weit über 100 Millionen Followern zu den größten ( Instagram )-Stars der Welt.

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis: Schlag gegen Rauschgiftszene gelungen
Gefunden wurden außerdem etwa 35 Kilogramm Amphetamine, Heroin und Kokain mit einem Straßenverkehrswert von 300 000 Euro. Ausgangspunkt war ein Todesfall im Raum Regensburg, bei dem eine Person nach der Einnahme von "Legal Highs" starb.

Eintracht-Präsidium lehnt Mitgliedsanträge ab
Der Verein bestätigte am Freitag eine entsprechende Mitteilung der AfD, wollte diese aber nicht kommentieren. Dass Fischer die Gesprächsangebote nicht angenommen habe, bezeichnete er als "durchaus feige".

Other news