Gericht bestätigt Parteiausschluss Le Pens

Jean-Marie Le Pen

Das Gericht verurteilte die Front National zudem zu einer Schadenersatzzahlung von 25.000 Euro an Jean-Marie Le Pen, der die Partei 1972 im rechtsextremen Spektrum gegründet hatte und fast 40 Jahre an ihrer Spitze stand. Den Ehrenvorsitz der rechtspopulistischen Partei kann der 89-Jährige demnach aber behalten. Im Jahr 2015 ließ Marine Le Pen ihren Vater deshalb aus der Partei ausschließen. Grund war seine wiederholte Verharmlosung der Gaskammern der Nazis, wegen der er mehrfach verurteilt wurde.

Der Ehrenvorsitz erlaubt es dem für seine Ausfälle berüchtigten Le Pen, in Führungsgremien der Partei mit am Tisch sitzen. Seine Tochter Marine will deswegen im März auf einem Parteitag die FN-Statuten ändern, um ihm den Titel zu entziehen.

Zum Bruch zwischen Marine Le Pen und ihrem Vater war es gekommen, als sie dem Front National eine Strategie der "Entteufelung" verordnete, um ihn aus der rechtsextremen Ecke zu holen und für breitere Wählerschichten zu öffnen. Damit ist sie aber stets vor Gericht gescheitert. Schließlich sei in den Statuten der Front National nicht festgehalten, dass der Ehrenvorsitzende auch Parteimitglied sein müsse.

Front-National-Gründer Le Pen soll nach dem Rauswurf aus der Partei schon bald auch den Posten des Ehrenvorsitzenden verlieren. Als Ehrenpräsident wolle er auf jeden Fall am FN-Parteitag am 10. und 11. März im nordfranzösischen Lille teilnehmen.

Die FN-Führung erklärte dagegen, als Nichtmitglied sei ihm die Teilnahme untersagt.

Es ist bereits der zweite Anlauf von Marine Le Pen, ihrem Vater auch noch den Ehrenvorsitz zu nehmen. Marine Le Pens Chefstratege Florian Philippot verließ die Front National und will am 18. Februar mit Les Patriotes (Die Patrioten) eine Gegen-Formation gründen. Auch ein neuer Name ist im Gespräch.

Related:

Comments

Latest news

Why online slots is a rapidly growing industry
If you are yet to realise by this point somehow, online slots game are becoming all the rage as far as online gambling goes. Some actually have a huge betting scope, meaning they are perfect options for gamblers of all levels and of all budgets.

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Waymo und Uber beenden Streit über angeblich gestohlene Technik für autonome Autos
Informierten Kreisen zufolge forderte Waymo mindestens eine Milliarde Dollar Schadenersatz und eine öffentliche Entschuldigung. Der monatelange Disput war durch den Wechsel von Anthony Lewandowski von Google-Schwester Waymo zu Uber ausgelöst worden.

Oxfam veranstaltete Orgien mit Prostituierten
Dass sich auch Minderjährige unter den Prostituierten befanden, habe Oxfam nicht verifizieren können. Eine Oxfam-Sprecherin sagte, einige Mitarbeiter seien nach der internen Untersuchung versetzt worden.

Otto Group: 85 Mio. Euro für den Aufbau eigener Startups
Damit soll das Corporate Company Building durch die Otto Group Digital Solutions (OGDS) gestärkt werden. Die Otto Group sieht Firmengründungen als festen Bestandteil der eigenen Digitalstrategie.

Other news