Ägyptische Armee startet groß angelegten "Anti-Terror-Einsatz"

Sicherheitskräfte in Kairo

Nach Armeeangaben gehen die Sicherheitskräfte auch im Nil-Delta im Norden Ägyptens und in der Wüste im Westen des Landes gegen mutmaßliche Terroristen vor. Der großangelegte Einsatz fing im Norden der Sinai-Halbinsel an.

Ein Armeesprecher teilte mit, die Luftwaffe habe Verstecke von Extremisten auf der Sinai-Halbinsel angegriffen. Armee und Polizei erklärten für die Dauer der "Operation Sinai 2018" die höchste Alarmstufe. Zusätzlich zu den Kampfflugzeugen waren am Boden Panzer und gepanzerte Fahrzeuge beteiligt. Die Schiffe der ägyptischen Marine gewähren die Sicherheit im Sueskanal und an der Seegrenze an der Sinai-Halbinsel, so der Oberst. Er bekannte sich in der Vergangenheit mehrfach zu Angriffen auf ägyptische Sicherheitskräfte. Im vergangenen November wurden bei einem Angriff auf eine Moschee mehr als 300 Menschen getötet.

Das ägyptische Parlament hatte den landesweiten Ausnahmezustand auf Antrag von Staatschef Abdel Fattah al-Sisi im Januar um drei weitere Monate verlängert. Dieser war im April 2017 nach zwei Anschlägen des IS auf koptische Kirchen verhängt worden. Zu dem Attentat bekannte sich niemand.

Related:

Comments

Latest news

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

Darmstadt nach 1:2 in Bochum weiter im Tabellenkeller
Brandon Borrello (2.), Christoph Moritz (45., Elfmeter) und Osayamen Osawe (51.) erzielen die Treffer für den Letzten. Kiels Marvin Duksch scheiterte mit einem schwach geschossenen Foulelfmeter an FCK-Keeper Marius Müller (13.).

Waymo und Uber beenden Streit über angeblich gestohlene Technik für autonome Autos
Informierten Kreisen zufolge forderte Waymo mindestens eine Milliarde Dollar Schadenersatz und eine öffentliche Entschuldigung. Der monatelange Disput war durch den Wechsel von Anthony Lewandowski von Google-Schwester Waymo zu Uber ausgelöst worden.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Other news