Lebensgefahr: Karnevalist (20) stürzt in eiskalten Fluss

Symbol Rettungswagen Blaulicht Krankenwagen Notarzt Arzt Feuerwehr

Aus bislang noch nicht geklärter Ursache stürzte am frühen Donnerstagabend ein junger Mann mitten im Karnevalstreiben in Düsseldorf in die eiskalte Düssel.

Am Donnerstag Abend feierten Tausende junge Düsseldorfer den Start ins Karnevalswochenende.

Zeugen meldeten den Unfall im Bereich des Burgplatzes, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Mann zog sich schwere Verletzungen am Kopf zu und kam in ein Krankenhaus.

Zunächst versorgten Polizeibeamte und Sanitäter den 20-Jährigen in dem eiskalten Wasser. Die Feuerwehr konnte den 20-Jährigen schließlich mit einer Drehleiter und einer Rettungswanne bergen. Die Hintergründe des Unfalls sind noch unklar.

Der Schwerverletzte wurde ins Krankenhaus gebracht.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Verkehrschaos bei Regensburg: 14 Verletzte bei Unfallserie auf A3 in Bayern
Zunächst sei es am Freitagmorgen nahe Wörth an der Donau zu einem Auffahrunfall gekommen, sagte ein Sprecher der Polizei . Es kam zum dritten Unfall: Ein Transporter fuhr aus noch ungeklärter Ursache auf ein Feuerwehrfahrzeug.

Apple startet Verkauf seines HomePod-Lautsprechers
Wie die Analysten von Kantar ausführten, ist der HomePod für allem für Abonnenten von Apple Music interessant. Belastbare Zahlen über den Verkaufserfolg des HomePods werden wir aber ohnehin erst in einigen Monaten haben.

ZDF entfernt stotternden AfD-Politiker aus der "heute show"
Das ZDF hat bereits angekündigt, dass der Fehler in der kommenden Ausgabe der Satire-Sendung noch einmal Thema sein wird. Reicht einem Beschwerdeführer diese Stellungnahme nicht aus, wird der Fernsehrat die Beschwerde beraten.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news