Säugling vergiftet: Mutter in Untersuchungshaft

Die Staatsanwaltschaft beantragte am Donnerstag einen Haftbefehl für die 18-jährige Frau.

Die 18-jährige Mutter war den Ermittlern zufolge zunächst verschwunden.

Eine 18-Jährige aus dem Münsterland muss in Untersuchungshaft, weil sie ihren drei Monate alten Säugling mit Medikamenten vergiftet haben soll.

Die Todesursache war zunächst unklar. Die Großmutter hatte ihren Enkel leblos im Bett entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert.

Wadersloh/Münster (gl) - Wegen des Verdachts auf Totschlag an ihrem Säugling ist eine 18-jährige Wadersloherin am Donnerstag in Untersuchungshaft genommen worden.

Zur Klärung der Gesamtumstände wurde seinerzeit umgehend bei den Ermittlungsbehörden unter der Leitung des Ersten Kriminalhauptkommissars Ulrich Bux eine Mordkommission eingerichtet, wie die Staatsanwaltschaft weiter berichtet. "Bei der Obduktion ergaben sich keine Hinweise auf einen Tod durch äußere Gewalteinwirkung", erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt in einer Pressemitteilung.

Die Mutter gab laut Polizei bereits zu, dem Kind Medikamente verabreicht zu haben - allerdings nur in geringer Menge.

Eine Mordkommission ermittelte, nahm die junge Mutter einen Tag später fest. Botzenhardt: "Die zum Teil hohe Konzentration führte nach Untersuchungen der Uniklinik Münster zum Tod". "Diese Medikamente waren ärztlich nicht verordnet" sagte ein Ermittler. Die 18-Jährige sei am Folgetag von Polizisten aufgegriffen worden.

"Ob die junge Mutter mit der gesamten Situation überfordert war, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen", sagte Bux weiter.

Related:

Comments

Latest news

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

Nach Hepatitis-A-Infektionen: Händler ruft diese Datteln zurück
Aus Dänemark importierte Datteln werden in Deutschland wegen einer möglichen Hepatitis-Gefahr zurückgerufen. Kunden können die Datteln im jeweiligen Markt zurückgeben und erhalten den vollen Kaufpreis zurück.

Staatsanwaltschaft verhängt wegen Eurofighter Bußgeld gegen Airbus
Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Wien laufen wegen des Verdachts auf Betrug, Bestechung, Geldwäscherei und Untreue. Allerdings muss Airbus demnach 81,25 Millionen Euro wegen einer fahrlässigen Aufsichtspflichtverletzung zahlen.

Unmut und Frust bei der CDU
Nach dem schmerzhaften Wahlausgang übernahm sie in den Fraktionsvorsitz - und wurde schnell zur zentralen Autorität in der SPD . Den Angaben zufolge soll der Wechsel von Schulz zu Nahles nach dem Mitgliedervotum über den Koalitionsvertrag stattfinden.

Chrome Neuerungen: Besserer Blocker gegen Spam-Ads, Abstrafung für HTTP-Seiten
Mit Chrome 62 wurde dann eine ähnliche Warnung vor allgemeinen Texteingaben im Incognito-Modus bei HTTP-Seiten hinzugefügt. Und nicht zuletzt reiht Google mittlerweile verschlüsselte Seiten in seiner Suche höher als nicht-verschlüsselte Pages.

Other news