Bundespressedienst laut Regierung nicht aufgelöst

Wolfgang Trimmel, der bisherige Leiter des Bundespressedienstes und zuvor Sprecher des Wiener Bürgermeisters Michael Häupl (SPÖ), wird eine neue Aufgabe im Kanzleramt übernehmen.

Der Posten des Regierungssprechers Launsky-Tieffenthal ist quasi auch eine Erfindung des Kanzlers; davor gab es die Funktion nicht. Der Bundespressedienst werde als solcher nicht aufgelöst, kommentierte er entsprechende Pressemeldungen. "Die Fachabteilungen Newsmanagement, Digitale Kommunikation, Relation Management und Medienbetreuung wandern in die Zuständigkeit von Regierungssprecher Peter Launsky-Tieffenthal, der wiederum dem Generalsekretariat unterstellt ist", heißt es in der Meldung.

Scharfe Kritik übt der Österreichische Journalisten Club (ÖJC). Der Club will die "Auflösung", die laut Regierung keine ist, verfassungsrechtlich prüfen lassen.

Launsky-Tieffenthals Team soll die "Informationspolitik rund um das politische Geschehen" neu gestalten und für einen einheitlichen Außenauftritt aller Ministerien sorgen. "Die Medienstrategie wird dagegen in der neuen Stabsstelle für Kommunikationsplanung erarbeitet, die von Kurz' früherem Pressesprecher Gerald Fleischmann geleitet wird".

Die Sachpolitik koordiniert künftig die Sektion IV. Sie soll "Verbindungsdienst mit anderen Ministerien und dem Parlament" werden. Favorit für die Nachfolge des bisherigen Sektionsleiters Stefan Imhof ist laut "Presse" Alexander Schallenberg, derzeit Chef der Europa-Sektion im Außenamt.

Die anderen Sektionsleiter im Kanzleramt - auch jene mit ausgewiesener SPÖ-Nähe - behalten ihre Jobs. Jürgen Meindl (Vizekabinettschef bei Faymann) leitet weiterhin die Kunst- und Kultursektion und Ines Stilling (Bürochefin von Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek) die Sektion für Frauenangelegenheiten und Gleichstellung. Generalsekretär und neue "graue Eminenz" wird Dieter Kandlhofer, ehemals Präsidialdirektor im Verfassungsgerichtshof im Kanzleramt.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Muslim muss für Mord an Konvertitin lebenslang in Haft
Damit ist eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren rechtlich möglich, in der Praxis aber so gut wie ausgeschlossen. In seinem Schlusswort im Prozess hatte sich der Angeklagte bei den Hinterbliebenen entschuldigt.

14-Jährige in Gorbitz vergewaltig - Tatverdächtiger in Haft
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Tatverdächtige am Donnerstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln aktuell gegen einen Iraker (17) wegen Vergewaltigung.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Other news