Fasching in Waidhofen: Von Traktor erfasst - Frau stirbt bei Faschingsumzug

Das Blaulicht eines Polizei Streifenwagens leuchtet

Im bayerischen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist am Sonntag eine 24-jährige Frau von einem Faschingswagen erfasst und getötet worden.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 15.00 Uhr. Der Zug wurde umgehend gestoppt. Ein Gutachter habe vor Ort die Ermittlungen aufgenommen, auch Alkoholtests seien veranlasst worden. Der Umzug wurde unmittelbar nach dem Unglücksfall abgebrochen und aufgelöst.

50 Zuschauer und Beteiligte des Umzugs wurden nach dem Vorfall im Feuerwehrhaus psychologisch betreut - darunter auch der 51 Jahre alter Traktorfahrer. Sie könnten sich an den Notruf von Feuerwehr und Rettungsdienst wenden, falls sie Hilfe bräuchten.

Related:

Comments

Latest news

Strache-Sprecher dementiert Aussagen zum Kosovo
Ob auch ein Treffen mit Präsident Aleksandar Vucic auf dem Programm steht, war am Sonntag zunächst ebenfalls noch nicht bekannt. Von der Opposition wurden Sie kritisiert, weil Sie eine Auszeichnung der Republika Srpska angenommen haben.

Kroos trifft bei Heimsieg von Real Madrid
In dieser Spielzeit hat PSG die alte Hierarchie hergestellt und derzeit zwölf Punkte Vorsprung auf die Monegassen. Dann wird im Estadio Santiago Bernabeu der Fußball-Kracher des Achtelfinales mit Endspiel-Qualität angepfiffen.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news