Horror-Fund auf Feldweg: Tote Frau mit Schussverletzung entdeckt

5F989600354FB0B1

Auffällig war nur, dass das Auto mit der Frau in Sachsen-Anhalt zugelassen ist, im ans Havelland grenzenden Jerichower Land.

Premnitz - Eine Frau mit einer Schussverletzung ist am Samstagabend von der Polizei leblos in einem Auto in Premnitz (Brandenburg an der Havel) gefunden worden. Die Ermittler gehen von einem Gewaltverbrechen aus, wie Polizei und die Staatsanwaltschaft Potsdam am Sonntag gemeinsam mitteilten. Die Polizei begann noch in der Nacht, mögliche Zeugen zu befragen. Einen konkreten Tatverdacht gebe es noch nicht. Weitere Details zu Hintergründen und zur Auffindesituation wurden nicht gemacht. Man ermittele in alle Richtungen, hieß es von der Polizei.

Das Opfer (57) war am Abend gegen 20 Uhr von einem Spaziergänger im Auto auf einem Feldweg am Rande des Dorfs Mögelin entdeckt worden. Es wurde noch versucht, sie wiederzubeleben - vergeblich. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Für den Fall sei eine zwölfköpfige Ermittlungsgruppe gebildet worden. Der Bereich war dafür abgesperrt worden.

Related:

Comments

Latest news

"Schlangengrube": Martin Schulz' Schwester greift SPD-Spitze an
Schulz hatte am Freitag nach massivem Druck aus seiner Partei den Verzicht auf ein Regierungsamt erklärt. Der glücklose SPD-Chef Martin Schulz machte sich erst selbst zum neuen Außenminister.

Strache-Sprecher dementiert Aussagen zum Kosovo
Ob auch ein Treffen mit Präsident Aleksandar Vucic auf dem Programm steht, war am Sonntag zunächst ebenfalls noch nicht bekannt. Von der Opposition wurden Sie kritisiert, weil Sie eine Auszeichnung der Republika Srpska angenommen haben.

Der Weg nach Berlin führt für Schalke über einen Heimsieg gegen Frankfurt
Wer steht im DFB-Pokal-Halbfinale? Im Berliner Olympiastadion wird dann der Nachfolger von Borussia Dortmund ermittelt. Die vier Halbfinalisten sind Rekordpokalsieger Bayern München, Bayer Leverkusen , Eintracht Frankfurt und Schalke 04.

Nordkorea lädt Südkoreas Präsidenten zu Staatsbesuch ein
So liefen Athleten von Nord- und Südkorea bei der Eröffnungsfeier am Freitag zusammen unter einer gemeinsamen Flagge ein. Damit kam Bewegung in den Konflikt zwischen den beiden Ländern, die sich offiziell weiterhin im Kriegszustand befinden.

Das Feuer brennt - die Spiele sind eröffnet
An dem Spektakel auf Eis und Schnee in der an Nordkorea grenzenden Provinz Gangwon nehmen über 2.900 Sportler aus 92 Ländern teil. Dann wird das Land die bisher meisten Goldmedaillen und Medaillen überhaupt bei Olympischen Winterspielen gewonnen haben.

Other news