Mehrere Körperverletzungen bei Faschingszug in Schönau

Die Täter bewerfen unter anderem einen Sanitäter mit einer Flasche und schlagen einen Feuerwehrmann.

Ein 33-jähriger Sanitäter behandelte gegen 17 Uhr gerade eine junge Frau, als ein Täter eine Bierflasche auf die beiden warf.

Rettungskräfte in Oberbayern angegriffen: Am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr haben ein Sanitäter und eine 18 Jahre alte Patientin in Schönau im Landkreis Rottal-Inn durch einen Flaschenwurf Platzwunden am Kopf erlitten. Beide zogen sich Platzwunden zu und mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Ebenfalls am Samstag war ein 24 Jahre alte Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr Schönau angegriffen worden. Als der Feuerwehrmann einen 17-Jährigen gegen 15.20 Uhr aufforderte, hinter die Absperrungen zu treten, versetzte dieser dem Feuerwehrmann einen Schlag ins Gesicht. Der Feuerwehrmann erlitt blutende Lippen. Die 37-Jährige war bei einer Rangelei eingeschritten, zu der es im Rahmen der Party nach dem Faschingsumzug gekommen war, und erhielt einen Faustschlag gegen das rechte Ohr.

Im Video: Schnee, Gewitter und schwere Sturmböen drohen!

Related:

Comments

Latest news

Monate Haft für Flavio Briatore
Konkret warf sie Briatore Steuervergehen rund um die 2010 beschlagnahmte und mehrere Millionen schwere Yacht "Force Blue" vor. Der lange als Playboy bekannte Briatore war früher einmal mit Heidi Klum zusammen.

Mit der Wanne Hang hinabgerutscht: Frau schwer verletzt
Sie sei am Samstag mit hoher Geschwindigkeit in einen Fangzaun gekracht, teilte die Polizei am selbigen Abend mit. Der Notruf erreichte die Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst in Freiburg gegen 12.30 Uhr.

Hollywood-Komponist Johann Johannsson gestorben
Von der Popmusik kommend komponierte er zunächst für Theater- und TV-Produktionen, ehe er bei der Filmmusik landete. Johann Johannsson, der preisgekrönte isländische Filmkomponist, ist im Alter von 48 Jahren gestorben.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news