Althaus holt Silber von der Normalschanze

Ski Freestyle- International- Robichaud und Kingsbury Sieger auf der Buckelpiste

"Das ist schon ein Riesenfels, der jetzt weg ist", sagte die neue deutsche Nummer eins bei Eurosport erleichtert, Wellinger meinte aufmunternd: "Sie kann es schaffen".

Für die Skispringerinnen sind die Olympischen Spiele damit bereits beendet. Die DSV-Adler inklusive Trainer Werner Schuster waren am Montag vor Ort und zitterten mit Althaus, die ihre herausragende Form unterstrich und starke Nerven zeigte. Bundestrainer Andreas Bauer (54): "Wir sind alle mega stolz". Es stand viel auf dem Spiel.

Die Skispringerinnen Carina Vogt vom SC Degenfeld und Katharina Althaus haben im letzten Training vor der Olympia-Entscheidung Medaillenhoffnungen geweckt. Vier Jahre nach dem olympischen Premierensieg von Carina Vogt in Sotschi musste sich die 23-Jährige mit 252,6 Punkten nur Weltcup-Spitzenreiterin Maren Sundby aus Norwegen geschlagen geben, die auf 264,6 Punkte kam. Lundby verzichtete ebenso wie Vogt und Takanashi auf den dritten Trainingsdurchgang, den die Oberstdorferin Katharina Althaus mit 104 Metern für sich entscheiden konnte.

Noch vor dem Wettbewerb, der so spät wie kein anderer bei diesen Winterspielen angesetzt war, hatte Wellinger ihrer Kollegin Glück gewünscht.

Schon nach dem ersten Sprung war die Freude bei der 21-jährigen Katharina Althaus groß - mit 106,5 Metern und 123.2 Punkten sicherte sie sich Platz 2 im ersten Durchgang. Immer wieder mussten die Athletinnen wegen der wechselnden Winde warten und von verschiedenen Absprungluken aus starten. 102,5 Meter reichten für den achten Platz im ersten Durchgang. Neben Althaus und Vogt komplettierten Ramona Straub und Juliane Seyfarth auf den Plätzen acht und zehn das gute deutsche Mannschaftsergebnis. Nach ihrem Triumph bei der Olympia-Premiere 2014 hatte Vogt auch die WM-Titel 2015 und 2017 eingeheimst.

Related:

Comments

Latest news

Microsoft startet separate Betatests für Windows-10-Apps
Microsoft bestätigte laut "ZDnet", dass es keine neuen "Preview Builds" in dem Windows 10 Mobile Insider-Programm geben wird. Microsoft will jedoch weiterhin für monatliche Sicherheitsupdates sorgen, die bekannte Schwachstellen beheben.

Mehrere Verletzte bei Kölner Rosenmontagsumzug
Der Kutscher hat sich voll in die Zügel gehängt, um die Pferde aufzuhalten, doch die wurden immer schneller. Einen Zug ohne Pferde könne er sich nicht vorstellen. "Entscheidend sei die richtige Vorbereitung".

Türkei sieht Beziehungen zu den USA an kritischem Punkt
Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu stufte die Beziehungen zwischen der Türkei und den USA als "sehr kritisch" ein. Hautgrund dafür seien die unterschiedlichen Positionen im syrischen Bürgerkrieg, sagte Cavusoglu in Istanbul.

Datenschutz: Facebook scheitert vor Gericht
Die Berliner Richter entschieden, dass alle der insgesamt fünf vom vzbv monierten Voreinstellungen auf Facebook unwirksam sind. Der Bundesverband hatte argumentiert, die Anwender bezahlten die Facebook-Nutzung zwar nicht in Euro, aber mit ihren Daten.

Bundesliga: Stuttgart gewinnt gegen Mönchengladbach
Nach 21 Spielen weiß der Gastgeber sechs Siege, drei Unentschieden und zwölf Niederlagen auf der Habenseite. Trainer Martin Schmidt verpasste mit Wolfsburg einen Befreiungsschlag im Abstiegsduell bei Werder Bremen .

Other news