Bundesliga: Stuttgart gewinnt gegen Mönchengladbach

22. Spieltag in der Bundesliga steht

Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird. In der Tabelle bleiben die Stuttgarter damit auf Platz 14, jetzt aber mit vier Punkten Abstand zu den Mainzern auf Relegationsplatz 16.

Stuttgart ist dann aber zu passiv, lässt die zu Beginn schwachen Gladbacher immer mehr ins Spiel kommen. Nach 21 Spielen weiß der Gastgeber sechs Siege, drei Unentschieden und zwölf Niederlagen auf der Habenseite.

Trainer Martin Schmidt verpasste mit Wolfsburg einen Befreiungsschlag im Abstiegsduell bei Werder Bremen.

Die Chancen sind eher gering, dass sich Wolfsburg am kommenden Wochenende von den Abstiegsplätzen abzusetzen vermag; dannzumal trifft Schmidt mit seinem Team auf Leader Bayern München.

In der ersten Sonntagspartie des 22. Bundesliga-Spieltages hat der VfB Stuttgart gegen Borussia Mönchengladbach mit 1:0 gewonnen. - 53'296 Zuschauer. - Tor: 5. - Bemerkungen: Mönchengladbach mit Elvedi, Zakaria (bis 63.) und Drmic (ab 63.), ohne Sommer (verletzt).

Werder Bremen - Wolfsburg 3:1 (2:0). - Tore: 4. Augustinsson 1:0. 40. Kainz 3:1. - Bemerkungenen: Wolfsburg mit Mehmedi (bis 78.) und Steffen (ab 69.). Verhaegh (Foulpenalty/Nachschuss) 2:1. 73.

Rangliste: 1. Bayern München 22/56 (53:17). 2. RB Leipzig 22/38 (35:29). Hoffenheim 22/31 (36:35). 9. Hertha Berlin 22/30 (30:28). 12. Mainz 05 22/20 (26:41).

Related:

Comments

Latest news

Merkel sagt Kritikern personelle Neuaufstellung zu
Es sei "schmerzlich", aber eine "sehr bewusste Entscheidung zu einem bestimmten Punkt" gewesen, zu sagen, "so kann es gehen". Auch habe sich an ihrer Meinung nichts geändert, dass das Amt der Kanzlerin und der Parteivorsitz in eine Hand gehörten.

Rangnick: 40-Millionen-Transfer macht für RB keinen Sinn
Bei einer Verlängerung muss Leipzig vermutlich auch die bisherige Gehaltsobergrenze von 4,5 Millionen Euro anheben. Sollte RB sich dazu entschließen, würde die Regelung von diesem Sommer an greifen, kündigte Rangnick an.

DFB-Pokal Halbfinale: Bayern muss zu Bayer
Fredi Bobic, Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt, sagte: "Egal gegen wen, egal wo - das Ziel bleibt das gleiche: Berlin". Im vergangenen Jahr griff Eintracht Frankfurt bereits nach dem Sieg, unterlag dann aber Borussia Dortmund.

Audi und Porsche kooperieren bei elektrischen Sportwagen
Audi und Porsche sind im Volkswagen-Konzern künftig für besonders hochwertige und leistungsstarke Elektroautos zuständig. Speziell bei Sportwagen könnte Porsche aber derweil trotzdem eigene, davon unabhängige Entwicklungen weiter forcieren.

Tote und mehr als 70 Verletzte beim Karneval in Bolivien
An einem mobilen Essensstand sei eine Flasche mit Flüssiggas explodiert, teilte die Polizei mit. Zudem seien durch die Explosionswelle in der Nähe stehende Gebäude beschädigt worden.

Other news