Mehrere Verletzte bei Kölner Rosenmontagsumzug

Straßensperre durch Polizei und Mobilkran beim traditionelle Rosenmontagszug in Köln

Köln. Mehrere Pferde an einer Kutsche sind während des Rosenmontagszugs in Köln durchgegangen.

Die Feuerwehr hatte einen Rettungsbus angefordert. Wie die Polizei twitterte, sind Pferde vor einer Kutsche durchgegangen. Das könnte der Auslöser für den Ausbruch gewesen sein. Ein Augenzeuge schilderte gegenüber der Zeitung: "Als sich die Pferdekutsche in Bewegung setzte, dachten wir erst, dass sie aufschließen möchte zum Zug, da eine Lücke entstanden war". Der Kutscher hat sich voll in die Zügel gehängt, um die Pferde aufzuhalten, doch die wurden immer schneller. Ein Zeuge sagte dem Kölner Stadt-Anzeiger, dass Pferde einer Kutsche immer schneller wurden und nach etwa 100 Metern frontal in eine Art LKW-Tribüne gerannt seien, die in einer Kurve stand. Der Zug wurde zwischenzeitlich gestoppt, lief aber aber gegen 15.20 Uhr wieder an. Rechts und links davon hätten viele Menschen gestanden. Der Zug steht seitdem komplett. "Wir gehen jetzt nach Hause".

Das Unglück während des Kölner Karnevals ereignete sich am Appellhofplatz in der Innenstadt.

Innenminister Herbert Reul (CDU) bedauerte den Vorfall.

Nach Informationen des "Kölner Stadt Anzeigers" war eine Lücke im Zug Schuld am Unfall. Er sprach sich gegen ein Verbot von Pferden bei dem Umzug aus. Man kann von Glück sagen, dass die Pferdekutsche nicht in die Menschen gerast ist. Einen Zug ohne Pferde könne er sich nicht vorstellen. "Entscheidend sei die richtige Vorbereitung".

Related:

Comments

Latest news

Eine Tote bei Zugunglück in der Steiermark
Das Rote Kreuz stand laut einem Bericht von heute.at mit 19 Rettungsfahrzeugen im Einsatz. Zwischen Bruck und Leoben wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Nächste Biathlon-Medaille Doll holt Bronze in der Olympia-Verfolgung - Fourcade siegt
Erik Lesser, voer vier Jahren in Sotschi mit zweimal Silber dekoriert, belegte nach zwei Nieten am Schießstand en elften Platz. Biathlet Arnd Peiffer hat nach seiner sensationellen Goldmedaille im Sprint einen weiteren Platz auf dem Podest verpasst.

Bundesliga: Stuttgart gewinnt gegen Mönchengladbach
Nach 21 Spielen weiß der Gastgeber sechs Siege, drei Unentschieden und zwölf Niederlagen auf der Habenseite. Trainer Martin Schmidt verpasste mit Wolfsburg einen Befreiungsschlag im Abstiegsduell bei Werder Bremen .

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Other news