Person in Endenich von Auto angefahren

Endenich. In Endenich ist am Sonntagabend eine Seniorin von einem Auto angefahren und verletzt worden. Ersten Informationen zufolge wollte die Fußgängerin gegen 19.25 Uhr den Hermann-Wandersleb-Ring (B 56) in Höhe der Bushaltestelle Euskirchener Straße überqueren, als sie von einem weißen Renault einer 27-Jährigen erfasst wurde.

Für das Unfallopfer kam jede Hilfe zu spät, die Frau starb noch an der Unfallstelle. Die Frau starb noch am Unfallort.

Ein Gutachter der Dekra war vor Ort, um gemeinsam mit der Polizei den genauen Unfallhergang zu klären, die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus.

Die Renaultfahrerin stand unter Schock, Zeugen des Unfalls mussten ärztlich versorgt werden. Sie wurde vom Wagen einer 27-Jährigen erfasst.

Die Polizei sperrte die Fahrbahn des Hermann-Wandersleb-Ring in Richtung Duisdorf für die die Dauer der Unfallaufnahme komplett ab.

Die Ermittlungen dauern an.

Related:

Comments

Latest news

Festnahme nach Schüssen auf Mann in Sontra
Der Mann wurde am frühen Montagmorgen in Gummersbach in Westfalen geschnappt, wie ein Polizeisprecher am Montagmorgen sagte. Zuvor war es am Sonntag gegen 17:30 Uhr in Sontra zu einem Streit zwischen zwei Männern gekommen.

Helene Fischer sagt weitere Konzerte in Berlin ab
Bereits erworbene Tickets könnten an der Vorverkaufsstelle, an der sie erworben wurden, zurückgegeben werden. Ursprünglich waren für Samstag und Sonntag Konzerte in der Berliner Mercedes-Benz-Arena geplant gewesen.

Sophia Thomalla wehrt sich gegen ihre Hater
Dass sich die User daraufhin über ihren Rechtschreibfehler lustig machen, lässt Thomalla nicht auf sich sitzen. Berlin - Die PR-Maschine läuft gerade auf Hochtouren bei der Tochter von Schauspielerin Simone Thomalla (52).

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news