Eric Frenzel holt Gold in Nordischer Kombination

Martina Ertl Renz zollt dem König der Kombinierer ihren Respekt

Zuvor hatte er sich beim Springen - eigentlich der große Problembereich des 29-Jährigen - mit Platz fünf in eine hervorragende Ausgangsposition gebracht. "Ihnen gehört ein ganz großer Teil der Medaille".

Frenzel konnte nach seinem Sieg in Sotschi jetzt auch im südkoreanischen Pyeongchang eine Goldmedaille einfahren.

Frenzel, der nach einem Sprung auf 106,5 m mit 36 Sekunden zur Spitze als Fünfter gestartet war, setzte sich am letzten Anstieg entscheidend aus einer vierköpfigen Spitzengruppe ab.

Doch in Pyeongchang war er wieder ganz der Alte.

Beim Wind-Chaos von Pyeongchang hat sich Eric Frenzel pünktlich zu den Olympischen Winterspielen eindrucksvoll zurückgemeldet. Fieberhaft hatte er in den letzten Wochen nach den Ursachen gesucht - und gefunden.

Der Vorsprung des Führenden Franz-Josef Rehrl (Österreich) war auf dem ersten Kilometer des Rennens bereits deutlich kleiner geworden - es war nur noch eine Frage der Zeit, bis er geschluckt wurde.

Andere Medaillenanwärter hingegen hatten Pech mit dem Wind. Rydzek etwa, der nach Platz elf im Springen vor einer kaum zu bewältigenden Aufgabe stand.

"Gefährlich war es nicht, aber es war halt Lotterie. Letztendlich hat der Wind entschieden, wer die Möglichkeit hat, eine Medaille zu gewinnen oder nicht", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch.

Im 10-Kilometer-Langlauf hatten Frenzel, Watabe und Klapfer schnell eine Gruppe gebildet. Der Norweger Jarl Magnus Riiber (+0:15) und Weltcup-Spitzenreiter Akito Watabe (Japan/+0:28) belegen die Ränge zwei und drei. Rydzek lief trotz einer Hypothek von 1:26 Minuten noch auf einen guten fünften Platz. "Ich bin mega-stolz. Ich habe alles probiert und kann mit einem coolen fünften Platz heimgehen", sagte Rydzek. Rießle (Breitnau) wurde Siebter, Vinzenz Geiger (Oberstdorf) landete auf Rang neun.

Für Frenzel bleiben die Winterspiele in Südkorea damit ein weiterer Höhepunkt seiner Karriere. Das habe zusätzliche Motivation gegeben, meinte der Sportler im Nachhinein.

Related:

Comments

Latest news

THQ Nordic kauft Koch Media für 121 Mio. Euro
Teil des Deals sind sämtliche Geschäftsbereiche von Koch Media, inklusive dem Publishing-Label Deep Silver und dem Film-Vertrieb. Es folgen mehrere Übernahmen von Spieleherstellern, darunter das österreichische Unternehmen JoWooD Entertainment AG.

Judas-Priest-Gitarrist an Parkinson erkrankt
Studioalbum der Band aus dem britischen Birmingham, erscheint am 9. Komplett zurückziehen will sich Tipton vorerst allerdings nicht.

Ukraine schiebt Saakaschwili nach Polen ab
Der ukrainische Oppositionspolitiker und ehemalige georgische Präsident Saakaschwili ist erneut in Kiew festgenommen worden. Dem 50-Jährigen war im Juli die ukrainische Staatsbürgerschaft entzogen worden.

AfD-Politiker wegen Schmuggel in Millionenhöhe vor Gericht
Die hinterzogene niederländische Tabaksteuer soll sich auf mehr als eine Million Euro belaufen. Gauland wechselte in die Bundestagsfraktion, der er zusammen mit Alice Weidel vorsitzt.

Mehrere Verletzte bei Kölner Rosenmontagsumzug
Der Kutscher hat sich voll in die Zügel gehängt, um die Pferde aufzuhalten, doch die wurden immer schneller. Einen Zug ohne Pferde könne er sich nicht vorstellen. "Entscheidend sei die richtige Vorbereitung".

Other news