Gerücht: Nimmt Disney EA die Star Wars-Lizenz weg?

Disney könnte EA bald die Star Wars-Lizenz entziehen

Obwohl die beiden Firmen einen Lizenzvertrag geschlossen haben, der EA die exklusiven Rechte für die Entwicklung von Star Wars-Spielen zusichert, gibt es wohl eine Klausel, die es Disney ermöglicht die Lizenz zu widerrufen und anderweitig zu verkaufen, wenn bestimmte Ziele nicht erreicht oder bestimmte Standards nicht eingehalten werden. Quellen hätten das verraten.

Aktuell verfügt Electronic Arts über die exklusive Lizenz, an Videospielen auf Basis der "Star Wars"-Marke zu arbeiten". In den vergangenen Monaten überschatteten allerdings einige Negativschlagzeilen die Produktionen. Das Ergebnis sind die bisherigen Battlefront-Spiele, in Entwicklung sind außerdem ein Action-Adventure und das Nachfolgeprojekt des im Vorjahr geschlossenen Entwicklers Visceral. So wurde "Star Wars Battlefront" beispielsweise vorgeworfen, dass auf eine Solo-Kampagne verzichtet wurde, während der Nachfolger vor allem mit der Kontroverse rund um die Mikrotransaktionen für Wirbel sorgte. Das führte sogar dazu, dass Fans in einer Petition die Forderung stellten, dem Publisher die Lizenz zu entziehen.

Berichten zufolge sind Lucasfilms und Disney mit der Art, wie EA ihr Franchise behandelt ganz und gar nicht zufrieden.

Obwohl Disney ja gerne als Saubermann-Unternehmen in der Öffentlichkeit erscheinen möchte, treibt auch diese zumeist der reine Profit an, weshalb man sich damals bei der Lizenzvergabe an EA wandte und gehofft hat, möglichst viele Spiele in kurzer Zeit veröffentlichen zu können.

Für EA könnte das ein böses Ende nehmen, denn es heißt, dass Disney bereits an die Konkurrenten Ubisoft und Activision herangetreten sei, damit diese künftig die Star-Wars-Spieleentwicklung übernehmen. Sowas ist natürlich äußert unattraktiv für einen Publisher und traf nun EA mit voller Härte. Laut dem aktuellen Geschäftsb. Ob es soweit kommen wird, ist allerdings sehr fraglich. Das will die Seite Cinelinx in Erfahrung gebracht haben. Ob es diese wirklich gibt, ist aufgrund des äußerst geringen Bekanntheitsgrades des Magazins schwer einzuschätzen.

Related:

Comments

Latest news

Guido Maria Kretschmer heiratet Partner Frank Mutters auf Sylt
Designer und TV-Moderator Guido Maria Kretschmer will noch in diesem Jahr seinem langjährigen Lebensgefährten Frank Mutters das Ja-Wort geben.

Schüsse vor NSA-Hauptquartier
Fernsehbilder aus einem Hubschrauber zeigten einen schwarzen SUV, der eng an weißen Betonbarrieren mit NSA-Aufschrift steht. Der Geheimdienst schrieb auf Twitter von einem Vorfall an einem der Sicherheitstore, der von der Polizei untersucht werde.

Festnahme nach Tötungsdelikt in Bayern Tote Frau in Wohnhaus gefunden
Derzeit finden umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen unter Einbeziehung eines Rechtsmediziners statt. Wie die Polizei berichtet, entdeckten die Beamten die leblose Frau kurze Zeit später.

Nach Facebook-Post: Armin Wolf kündigt Klage gegen Strache an
Und weiter brauche es einen öffentlich-rechtlichen ORF-Sender mit objektiver, überparteilicher und neutraler Berichterstattung. Der verantwortliche ORF-Landesdirektor entschuldigte sich später für diese verkürzte Darstellung und korrigierte diese.

Herzogin Kate & Prinz William: Große Verzweiflung wegen der Babys
Doch auch dazu hat Prinz William eine Antwort: "Zwillinge würden meine mentale Gesundheit auf die Probe stellen". Und wenn die Geburt erst einmal vorbei ist, sind die mit Sicherheit sowieso schnell wieder vergessen!

Other news