Görges und Witthöft in Doha weiter

Die deutsche Tennisspielerin Julia Görges ist beim WTA-Turnier in Doha ins Achtelfinale eingezogen.

Ebenfalls noch im Rennen bei der mit 3,17 Millionen Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung in Katars Hauptstadt ist Angelique Kerber, die in der ersten Runde eine Wildcard hatte. Nach ihrem glatten Auftaktsieg gegen Lucie Safarova setzte sich die Nummer zehn der Welt im zweiten Duell mit einer Tschechin binnen 24 Stunden gegen Barbora Strycova mit 6:2, 3:6, 6:1 durch. Kerber, derzeit Nummer neun der Weltrangliste, bestreitet ihr erste Spiel am 14. Februar gegen die Australierin Samantha Stosur.

Ihre Auftakthürde genommen hat auch Carina Witthöft. Die Hamburgerin war beim 2:6, 0:6 gegen die Weltranglistenerste Caroline Wozniacki (Dänemark) chancenlos.

Görges musste deutlich mehr investieren, um nach mehr als zwei Stunden den Platz als Siegerin zu verlassen. Kerber trifft im Achtelfinale auf die Britin Johanna Konta. Görges spielt gegen Mihaela Buzarnescu oder Jelena Ostapenko.

Related:

Comments

Latest news

Schwerer Verkehrsunfall auf der A5 reißt Familie in den Tod
Bei dem verheerenden Unfall des Sattelzugs waren neben Notärzten und Rettungssanitätern etwa 30 Feuerwehrleute vor Ort. Bei dem schweren Verkehrsunfall auf der A5 in Baden-Württemberg am Rosenmontag ist eine Familie ums Leben gekommen.

DFL-Zahlen: In dieser Tabelle steht der FC Schalke auf Platz drei
Das ist das zweitbeste Hinrunden-Ergebnis seit der Gründung der Bundesliga im Jahr 1963, teilte die Deutsche Fußball Liga mit. Gelsenkirchen - In der Hinrunde der Saison 2017/2018 kamen im Schnitt pro Spiel im Schnitt 43.429 Fans in die Stadien.

Mietpreisbremse: Besser als ihr Ruf, löst Probleme aber nicht alleine
Die im Koalitionsvertrag geplante Auskunftspflicht für Vermieter zur Höhe der Vormiete sei deswegen nur ein "erster Schritt". Dort, wo die Mietpreisbremse greifen könne, wirke sie auch, "etwa in Teilen von Berlin, München, Stuttgart und Bielefeld".

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Other news