Judas-Priest-Gitarrist an Parkinson erkrankt

Judas-Priest-Gitarrist an Parkinson erkrankt

Judas Priest bringen demnächst ihr neues Album "Firepower" heraus und treten Mitte Juli auch in Wien auf - Gitarrist Glenn Tipton wird allerdings nicht dabei sein. Zehn Jahre später muss der mittlerweile 70-Jährige seine Bühnenkarriere wohl beenden. "Es ist wirklich wichtig, dass die Judas-Priest-Tournee gefahren wird", so Tipton auf der Website der Heavy-Metal-Urgesteine.

"Firepower", das 18. Studioalbum der Band aus dem britischen Birmingham, erscheint am 9. März 2018.

Komplett zurückziehen will sich Tipton vorerst allerdings nicht. Je nach zukünftigem Krankheitsverlauf schließt der Gitarrist auch ein Comeback auf die Bühne nicht aus: "Ich freue mich darauf, all die Metal-Maniacs wieder zu sehen!"

Related:

Comments

Latest news

Ukraine schiebt Saakaschwili nach Polen ab
Der ukrainische Oppositionspolitiker und ehemalige georgische Präsident Saakaschwili ist erneut in Kiew festgenommen worden. Dem 50-Jährigen war im Juli die ukrainische Staatsbürgerschaft entzogen worden.

Warum Frauen in Cottbus mehr verdienen als Männer
Die Forscher werten derzeit die Daten des Bundesamtes für Arbeit aus dem Jahr 2016 aus. Dort säßen bestimmte Unternehmen - in Ingolstadt etwa Audi, in Erlangen Siemens.

Althaus holt Silber von der Normalschanze
Nach ihrem Triumph bei der Olympia-Premiere 2014 hatte Vogt auch die WM-Titel 2015 und 2017 eingeheimst. Für die Skispringerinnen sind die Olympischen Spiele damit bereits beendet.

Kingdom Come: Deliverance - Deshalb ist der Day-One-Patch 25 GB groß
Wie Klima außerdem im Reserera-Forum weiter erklärt, sind die Spieldateien in zwei Gigabyte große Archive unterteilt. Bei dieser Grösse wird das Herunterladen einige Zeit in Anspruch nehmen, und das ist eine Schande.

Türkei sieht Beziehungen zu den USA an kritischem Punkt
Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu stufte die Beziehungen zwischen der Türkei und den USA als "sehr kritisch" ein. Hautgrund dafür seien die unterschiedlichen Positionen im syrischen Bürgerkrieg, sagte Cavusoglu in Istanbul.

Other news