Mehrere Tote bei Unfall auf der A5 bei St. Leon-Rot

Eines der beiden völlig zerstörten Autos

Eines der am Unfall beteiligten Autos war mit einer vierköpfigen Familie aus Nordrhein-Westfalen besetzt. Nach Angaben der Polizei kamen ein Elternpaar und eine Tochter ums Leben. Eine zweite Tochter im Alter von 15 Jahren überlebte den Unfall schwer verletzt und befindet sich nach derzeitigen Informationen außer Lebensgefahr.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der Fahrer eines Sattelzuges auf dem rechten von drei Fahrstreifen gegen 14.15 Uhr verkehrsbedingt anhalten müssen. Ein Sattelschlepper hatte wohl das Stauende übersehen und war auf zwei Autos aufgefahren. Zwei Autos hinter ihm bremsten ebenfalls; ein nachfolgender Sattelzugführer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und schob beide Autos unter den vor ihnen stehenden LKW. Auch die Zahl der dabei Getöteten sei gestiegen, die Zahl der Schwerverletzten jedoch gesunken.

Kurz darauf krachte es gleich noch einmal: Auf der Gegenfahrbahn sorgten Gaffer für einen Unfall mit mehreren Verletzten.

Der Mann habe einen Schock erlitten und werde medizinisch betreut.

Beide Lastwagenfahrer blieben unverletzt. Sowohl sein Führerschein als auch der von ihm geführte Sattelzug wurden beschlagnahmt.

Rettungskräfte arbeiten an einem Wagen der noch unter dem Sattelzug klemmt
Rettungskräfte arbeiten an einem Wagen der noch unter dem Sattelzug klemmt

Ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in den frühen Dienstagmorgen. Der Schaden liegt bei etwa 100.000 Euro. Bei dem Rettungseinsatz bildete sich ein kilometerlanger Stau.

Auf der A5 bei St. Leon-Rot sind bei einem schweren Verkehrsunfall vier Menschen gestorben. "Ist das denn nicht zu schaffen?" Sie habe immer Wichtigeres zu tun, als sich um Gaffer zu kümmern.

Die beiden rechten der drei Fahrstreifen sind blockiert.

"Wie man auf der Gegenfahrbahn effekthascherisch Aufnahmen eines schweren Unfalls machen kann, ist für uns schlicht unverständlich und pietätlos", sagte Polizeisprecher David Faulhaber. Auch hier kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Das Kreuz gilt als einer der meistbefahrenen Straßenknotenpunkte Baden-Württembergs mit etwa 185 000 Fahrzeugen pro Tag.

Related:

Comments

Latest news

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

Vier Tote bei Unfall auf A5 in Baden-Württemberg
Der schwere Verkehrsunfall auf der A5 nahe dem Autobahnkreuz Walldorf in Baden-Württemberg hat eine Familie in den Tod gerissen. Eine Frau wurde mit schweren Verletzungen aus einem der Autos gerettet und mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Ticket-Wucher hat Folgen für Anderlecht
Dies hatte im Vorfeld, aber auch während des 2:1-Erfolges der Münchner zu heftigen Protesten geführt. Die Anderlecht-Fans mussten im Schnitt weniger für die Eintrittskarten bezahlen.

Behörde vermutet illegale Abschalteinrichtung im Mercedes Vito
Die absichtliche Reduktion des AdBlue-Verbrauchs gehöre zu den Manipulationstaktiken, die Volkswagen den Dieselskandal bescherten. Frankfurt (Reuters) - Die Diesel-Abgaswerte des Mercedes-Benz Vito rufen das Kraftfahrtbundesamt auf den Plan.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news