Snowboarder White zum dritten Mal Halfpipe-Olympiasieger

Die Besten

Dem Team der USA bescherte er die 100. Goldmedaille in der Geschichte der Winterspiele. Doch als es um die Entscheidung ging, steigerte er sich vor 4909 Zuschauern und erstaunte mit zwei Sprüngen mit vierfacher Drehung. Für den Ausnahmekönner, der Freudentränen vergoss, war der Triumph eine Wiedergutmachung nach dem vierten Platz von Sotschi. Vor dem dritten Durchgang war White noch Zweiter gewesen. Der Snowboard-Millionär hatte gleich zu Beginn Grund zum Jubeln: Nach dem ersten Lauf schleuderte er seinen schwarzen Helm weg und war glücklich über 94,25 Punkte.

In einem hochklassigen Finale trieben sich die Athleten zu immer besseren Leistungen an.

Der US-Amerikaner Shaun White bewies einmal mehr starke Nerven und gewann das spektakuläre Halfpipe-Finale. Mit seinem grandiosen Lauf mit zwei 1.440-Grad-Sprüngen nacheinander, Sprüngen mit jeweils vierfacher Umdrehung, übernahm der 19-Jährige die Führung.

Einen Schreckmoment gab es im zweiten Run, als der erst 16-jährige Japaner Yuto Totsuka schwer stürzte und die Eisröhre nicht allein verlassen konnte. Mit dem Rettungsschlitten wurde der Japaner aus der Eisrinne gebracht. Der 16-Jährige sei bei Bewusstsein und werde mit Schmerzen im Hüftbereich zu Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht. "Ich wollte zeigen, dass es das ist, was ich mein ganzen Leben schon tue", sagte der 31 Jahre alte White.

"Nach meiner Gesichtsverletzung hatte ich einige Zeit Angst diese Tricks zu machen", erinnerte White an seine im September erlittene Verletzung. Auf seinen nächsten Olympia-Auftritt muss er nur zwei Jahre warten.

Shaun White liebäugelt derweil mit einem Start bei den Sommerspielen Tokio 2020. "Im Ziel war ich mir sicher, dass ich es geschafft habe", sagte White.

"Ich freue mich sehr, dass Skateboard kommt, solange ich noch mental und körperlich bereit dafür bin", sagte der dreifache Olympiasieger in Pyeongchang. "Es würde mir die Welt bedeuten, bei den Sommerspielen anzutreten".

Related:

Comments

Latest news

Herzogin Kate & Prinz William: Große Verzweiflung wegen der Babys
Doch auch dazu hat Prinz William eine Antwort: "Zwillinge würden meine mentale Gesundheit auf die Probe stellen". Und wenn die Geburt erst einmal vorbei ist, sind die mit Sicherheit sowieso schnell wieder vergessen!

Ehepaar gewann erste Medaille im Mixed-Curling
Kaitlyn Lawes/John Morris setzten sich am Dienstag im Finale gegen Jenny Perret/Martin Rios aus der Schweiz klar mit 10:3 durch. Der zweite Finalist wird am Montag ab 12.05 Uhr Schweizer Zeit im Halbfinal zwischen der Schweiz und dem Team OAR ermittelt.

Sexuelle Übergriffe auf Schülerinnen - Drei Verdächtige in U-Haft
Derzeit sind der Polizei zwei vollendete und drei nicht vollendete Vergewaltigungen bekannt. Die Fälle sollen sich in diesem und im vergangenen Jahr ereignet haben.

Guillermo del Toro wird Jurypräsident in Venedig
Und wie nun bekannt wurde, darf sich der Mexikaner bei den kommenden Internationalen Filmfestspielen von Venedig ab dem 29. Dieses Jahr wird er wieder dabei sein - diesmal als Jury-Vorsitzender.

Verurteilter Vergewaltiger bei Feuer in seiner Zelle schwer verletzt
Das Landgericht Bonn sah es als erwiesen an, dass er im April 2017 ein junges Paar in der Siegaue bei Bonn beim Zelten überfiel. Bei einem Feuer in seiner Zelle in der JVA Köln ist der verurteilte Vergewaltiger einer jungen Camperin schwer verletzt worden.

Other news