Eurostat: Millionen alleinstehende Deutsche von Armut bedroht

Deutlicher Anstieg von armutsbedrohenden Alleinstehenden

In Deutschland galten 2015 rund 16 Millionen Menschen als alleinstehend.

Die Zahlen, die nun aus dem europäischen Statistikamt Eurostat bekannt werden, sind alarmierend: Demnach ist fast jeder dritte Single mittlerweile von Armut betroffen. Das sind über zehn Prozent mehr als zehn Jahre zuvor. Die Armutsgefährdungsgrenze lag in Deutschland im Jahr 2016 bei 1063,75 Euro pro Monat, das entspricht 60 Prozent des mittleren Einkommens. "Das verpflichtet die Gemeinschaft, diesen Menschen strukturell zu helfen".

In den vergangenen Wochen sind soziale und gesundheitliche Folgen von Einsamkeit verstärkt in den Fokus gerückt, nachdem in Großbritannien ein Regierungsposten gegen Einsamkeit eingerichtet wurde. Die Alleinerziehenden kommen dabei über zweieinhalb Mal so häufig unter Überschuldeten wie in der Gesamtbevölkerung vor. Besonders riskant ist die Lage bei alleinstehenden Selbstständigen ohne festes Monatsgehalt, wie Ulbricht der dpa sagte. Alleinstehende mit einer Beschäftigung waren laut Eurostat zu 17 Prozent armutsgefährdet.

Die Linken-Abgeordnete Sabine Zimmermann, die die Eurostat-Zahlen ausgewertet hat, sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Armut breitet sich zunehmend in Deutschland aus".

Alleinerziehende in der AbwärtsspiraleDiakonie-Präsident Lilie machte darüber hinaus darauf aufmerksam, dass viele alleinerziehende Frauen Probleme hätten, mit ihrem Einkommen zurechtzukommen. "Viele müssen quasi rund um die Uhr arbeiten und sich um die Kinder kümmern", sagte Lilie. In mehr als zwei von fünf Haushalten leben Alleinstehende (40,8 Prozent). Eine soziale Notlage gehe so oft mit Vereinsamung einher. "Eine neue Bundesregierung muss hier einen Schwerpunkt setzen".

Verdi-Chef Bsirske begrüßte, dass Union und SPD in ihrer Koalitionsvereinbarung das Rentenniveau stabilisieren und Altersarmut bekämpfen wollen. "Das ist ein Schritt in die richtige Richtung". Die Politik sei gefordert, beitragsfreie Kitas zu schaffen und Ganztagsbetreuung auch für Schüler auszubauen. Sie forderte unter anderem ein Verbot von Leiharbeit sowie von sachgrundlosen Befristungen. Während damals noch 21,5 Prozent unter der Armutsgrenze lebten, sind des 2016 bereits 32,9 Prozent.

Related:

Comments

Latest news

Nagold: Zwei Schwerverletzte bei Unfall
Nagold (pol/ms) Bei einem Unfall heute Morgen bei Nagold haben sich zwei Personen schwere Verletzungen zugezogen. Durch den Aufprall wurde der 46-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt.

Westjordanland: Prozess um 17-Jährige vertagt
Nur Familienmitglieder durften im Gerichtssaal bleiben, auch diplomatische Beobachter wurden gebeten, den Raum zu verlassen. Tamimi gilt inzwischen bei Israelkritikern als eine Ikone im Kampf gegen die israelische Besatzung.

Vorwurf der sexuellen Belästigung vom Tisch
Nachdem er sie geküsst und gleich mehrfach an die Brust gefasst habe, sei sie geflüchtet und habe den Kontakt zu Seal abgebrochen. Die Staatsanwaltschaft ermittelte gegen den 54-Jährigen, stellte das Verfahren jetzt aber ein.

Projektierer von "Nord Stream 2" warnt EU
Die Europäische Kommission strebt damit eine Teilung des Business in Bezug auf Verkauf und Gastransport an. Mit Nord Stream 2 soll russisches Erdgas durch die Ostsee nach Deutschland transportiert werden.

AMD: Erste Ryzen-APUs mit Vega-Grafik verfügbar
In Rocket League liefert die Vega 11 hingegen praktisch so viele Bilder pro Sekunde wie das Nvidia-Modell. Wer aber einen Mini-PC ohne dedizierte Grafikkarte bauen möchte, sollte beim größeren Modell zugreifen.

Other news