Fake-Reviews: Valve wirft Entwickler nach Betrugsversuch von Steam

Der Publisher von Wild Buster hat vermutlich Steam Reviews manipuliert und ist jetzt von der Online Plattform geflogen

Steam beendete sofort die Geschäftsbeziehungen zu Insel Games Ltd. und löschte alle Spiele des Teams aus dem Shop. Grund seien manipulierte Steam-Reviews. Der Schritt folgte auf die Veröffentlichung einer E-Mail, die mutmaßlich vom CEO der Firma stammt.

Ein Screenshot der besagten Mitteilung war erst gestern über reddit in Umlauf gebracht wurden. Dort geht es grob darum, dass die Verkäufe von Wild Buster nicht den Vorstellungen entsprechen und das am Review Score läge. Das geschah wohl durch mehrere Accounts auf Steam, die positive Reviews schrieben und die man alle dem Publisher zuordnet. Es ist aber nicht mehr möglich Wild Busters und Co. auf Steam zu kaufen. Der Publisher wollte die Kosten zurückerstatten. Die Echtheit der Nachricht ist allerdings bisher nicht bestätigt.

Steam-Betreiber Valve forschte draufhin nach und entfernte sämtliche Titel, da dieses Vorgehen eindeutig gegen die Nutzungsbedingungen verletzt. Es habe den Anschein, dass die Accounts genutzt wurden, um positive Bewertungen für die eigenen Spiele abzugeben, heißt es weiter.

Wild Buster Heroes of Titan ist ein MMO-RPG mit Hack'n'Slay und Moba-Elementen. In Korea war das Spiel bereits seit längerer Zeit erhältlich
Wild Buster Heroes of Titan ist ein MMO-RPG mit Hack'n'Slay und Moba-Elementen. In Korea war das Spiel bereits seit längerer Zeit erhältlich

Nach einem zweifelsfrei bewiesenen Vergehen klingt dies noch nicht. "Wenn ich nur die Mitarbeiter von IME und Insel Games zähle ... komme ich auf mehr als sechs Leute".

Hast du jemals ein Spiel von Insel Games gespielt? "Der Publisher besitze auch nur wenige dutzend Mitarbeiter und verfüge demnach gar nicht über die Mittel, massenhaft gefälschte Reviews zu verfassen", habe es in der Antwort geheißen. Möglicherweise hat Valve hier vorschnell gehandelt, sagt das Unternehmen.

Der Bericht von Gamestar verweist auf frühere Vorfälle ähnlicher Art. Wenn man aber die Wichtigkeit von Reviews vernachlässigt, wird das letztlich Arbeitsplätze kosten. Wer diese schon gekauft hat, kann sie aber auch weiterhin über die Steam-Bibliothek nutzen. Insel Games selbst reagierte nicht auf eine Anfrage.

Related:

Comments

Latest news

Umfrage - Stimmung in VW-Belegschaft nach Skandalen im Keller
Dem Zeitungsbericht zufolge bewerteten die Arbeitnehmer zudem die Aufklärung nach dem Diesel-Skandal als ungenügend. Ganze 43 Prozent halten "langfristige negative gesundheitliche Auswirkungen" an ihrem Arbeitsplatz für möglich.

Georg Uecker: Schock-Diagnose!
Bereits 2016 schockierte der beliebte Schauspieler seine Fans mit dem Geständnis, seit über 30 Jahren mit HIV infiziert zu sein. Mit dem ersten Kuss zwischen Männern im deutschen Fernsehen sorgte er in den 90ern für große Aufregung.

ADAC fährt 2017 in NRW eine Million Einsätze
So wird der Prozess der Pannenhilfe deutlich beschleunigt und die Havaristen sparen wertvolle Zeit. Die 63 554 Einsätze bedeuten nach Angaben des Autoclubs vom Donnerstag aber immer noch 170 pro Tag.

Poggenburg beschimpft türkische Gemeinde als "Kameltreiber"
Der Verband will klagen. "Wir erwägen Klagen wegen Verleumdung, Diskriminierung und übler Nachrede in den nächsten Tagen". Poggenburg hatte die Kritik der Türkischen Gemeinde an der geplanten Schaffung eines Heimatministeriums aufgegriffen.

In Aurich, Ostfriesland: Schock-Unfall! Vater fährt eigenen Sohn tot
Zu einem tragischen Unfall ist es am Mittwochabend in Ostfriesland gekommen. Ein Vater hat seinen Sohn mit einem Transporter überfahren.

Other news