Flugzeugunglück nahe Moskau: Versagten die Instrumente?

Insgesamt kamen 71 Menschen an Bord der Maschine des Typs An-148 ums Leben

Fehlerhafte Instrumente haben ersten Ermittlungen zufolge den Absturz eines russischen Flugzeuges mit 71 Todesopfern verursacht.

Weil die Sensoren vereist gewesen seien, hätten sie keine korrekten Daten weiterleiten können, berichtete die Agentur Interfax. Nach Angaben des Verkehrsministeriums hat niemand das Unglück überlebt.

65 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder befanden sich an Bord.

Die Absturzstelle liegt laut russischen Medienberichten im Distrikt Ramenski im Grossraum Moskau. An Bord waren Berichten zufolge auch drei Kinder und zwei oder drei Ausländer, darunter ein Schweizer.

Wie eine vorläufige Analyse der Flugschreiber ergab, froren die Geräte mit zunehmender Höhe ein.

Beim Aufprall auf den Boden ging das Flugzeug in Flammen auf, wie Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen. Als mögliche Gründe für den Absturz nannten Ermittler zunächst menschliches Versagen oder schwierige Wetterbedingungen. Das Flugzeug war unterwegs in die Stadt Orsk an der Grenze zu Kasachstan. Die Antonow An-148 stürzte rund 70 Kilometer südöstlich von Moskau ab. Dies stellte sich jedoch als Irrtum heraus. Sie lagen über weite Strecken im tiefen Schnee auf einer Ebene verteilt. Mehr als 300 Helfer des Zivilschutzes und der Nationalgarde waren am Absturzort im Einsatz. Teilweise mussten sie sich bei Schneefall durch hüfthohen Schnee kämpfen. Die Airline gab dennoch am Montag bekannt, die Maschinen des Typs vorerst nicht einzusetzen. Zuletzt betrieb Saratow Airlines vier dieser robusten Schulterdecker. Sie ist eine zweistrahlige Maschine für Regionalflüge und wird vom ukrainischen Hersteller Antonow gebaut.

Related:

Comments

Latest news

Google AMP Stories: Freie Konkurrenz zu Instagram- und Snapchat-Feature
Die AMP Stories unterstützen Videos, Bilder, Animationen (GIFs) und antippbare Links, die für Interaktionen sorgen sollen. Google spendiert seinen AMP-Webseiten nun auch das stark an Snapchat, Instagram und Co. erinnernde "Stories"-Feature".

Reply: Google weitet KI-Unterstützung auf Android aus
Soll heißen, es gab erst mal ein paar Einladungen an diverse Nutzer, die die App dann irgendwann in naher Zukunft erhalten werden. Diese Antworten basieren natürlich auf der vorangegangenen Frage oder Aussage und werden mit Künstlicher Intelligenz analysiert.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news