Kunden sauer: HomePod hinterlässt weiße Ringe auf Holzmöbeln, aber Apple reagiert gelassen

So tönte es an Apples HomePod-Präsentation im vergangenen Sommer...  Bild AP

Der HomePod hat auf Holz unschöne und womöglich dauerhafte Schäden zur Folge Verantwortlich ist vermutlich der Weichmacher, den Apple offenbar in (zu) großen Mengen einsetzt. Grund ist anscheinend eine chemische Reaktion, die durch den Standfuß ausgelöst wird. Nach mehreren Tagen, nachdem der HomePod von solchen Oberflächen entfernt werde, würden die Ringe allerdings kaum bis gar nicht mehr sichtbar sein.

Der Apple HomePod ist gerade mal seit wenigen Tagen in den USA, Großbritannien und Australien auf dem Markt und sorgt bereits für einige wenig schmeichelhafte Schlagzeilen. Wie die Wirecutter-Tester der New York Times festgestellt haben, soll der HomePod weiße Flecken auf Holzoberflächen hinterlassen.

Apple hat das Problem auf seiner Support-Seite mittlerweile sogar bestätigt.

Gegenüber US-Medien hat Apple eingeräumt, dass "milde Spuren" auf einigen Holzoberflächen "nicht ungewöhnlich" sind in Verbindung mit dem einem Silikonring und Öl auf Siliziumbasis. Da Lautsprecher generell besonders vibrationsarm abgestellt werden sollen, um den Klang nicht zu beeinträchtigen, kommen auch normale Untersetzer oder Tischdeckchen nicht als Lösung infrage. Aktuellen und künftigen Homepod-Besitzern bleibt wohl nichts anderes übrig, als den teuren Lautsprecher nicht direkt auf eine Holzoberfläche zu stellen. Der HomePod von Apple steht seit kurzem in den Wohnzimmern der ersten Nutzer.

Doch das sind noch nicht alle Probleme, die der HomePod derzeit hat.

Hier gibt es aber mögliche Workarounds, die unter anderem vorsehen, 30 Minuten lang zu warten, bis die Home-App dann eine Funktion zum Löschen und Zurücksetzen bietet. Die weißen Ringe verblassen mit der Zeit nach Beobachtung von Nutzern zwar etwas, verschwinden aber nicht von allein.

Related:

Comments

Latest news

Türkische Kriegsschiffe blockieren Gasbohrschiff vor Zypern - EU mahnt Ankara
Dies mache den Zwischenfall auch für den europäischen Steuerzahler relevant, sagte gestern ein Kommissionssprecher. Bohrungen nach Erdgas ohne Zustimmung der türkischen Zyprer missachteten deren Rechte, hieß es nun aus der Türkei.

Nagold: Zwei Schwerverletzte bei Unfall
Nagold (pol/ms) Bei einem Unfall heute Morgen bei Nagold haben sich zwei Personen schwere Verletzungen zugezogen. Durch den Aufprall wurde der 46-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt.

Intel stellt ersten Core i3-Prozessor mit Turbo Boost vor
Die Grafikkarte geht mit 300 MHz zu Werke und kann mittels Boost auf bis zu 1.000 MHz beschleunigen. Konkret takten die beiden Kerne des Neulings mit je 2,20 GHz.

Neuer Stürmer für GC: Kodro kommt leihweise von Mainz
Erst im vergangenen Sommer wechselte Kenan Kodro von Osasuna in die Bundesliga. Kodro lief bislang vier Einsätze für die bosnische Nationalmannschaft auf.

Westjordanland: Prozess um 17-Jährige vertagt
Nur Familienmitglieder durften im Gerichtssaal bleiben, auch diplomatische Beobachter wurden gebeten, den Raum zu verlassen. Tamimi gilt inzwischen bei Israelkritikern als eine Ikone im Kampf gegen die israelische Besatzung.

Other news