Ministerpräsident Desalegn reicht Rücktritt ein

Hailemariam spricht in mehrere Mikrofone. Er trägt einen Anzug und Krawatte und gestikuliert mit der rechten Hand

Es war der staatliche Sender Fana, der den überraschenden Rücktritt von Äthiopiens Regierungschef Hailemariam Desalegn meldete.

Äthiopien gehört zu den Ländern Afrikas mit dem höchsten Wirtschaftswachstum. Mehrere tausend Menschen wurden nach Angaben von Menschenrechtsgruppen zeitweise festgenommen, darunter auch prominente Oppositionspolitiker und Journalisten. Seit mehr als zwei Jahren kommt es immer wieder zu regierungskritischen Demonstrationen, die oftmals unterdrückt werden. Ausgelöst wurden sie durch einen Plan zur Entwicklung Addis Abebas, der eine Ausdehnung der Hauptstadt weit in das Umland vorsah. Unter dem Vorwand des Kampfes gegen en Terrorismus schränkte die Regierung zudem die Bürgerrechte immer weiter ein, ließ politisch unliebsame Personen inhaftieren und schränkte die Pressefreiheit drastisch ein. "Ich betrachte meinen Rücktritt als unerlässlich an im Bemühen um Reformen, die zu einem nachhaltigen Frieden und zu Demokratie führen", sagte er. Er wolle auch die Leitung der Regierungspartei EPRDF abgeben. Trotzdem kam es jüngst wieder zu Protesten. Sie sehen die Minderheit der Tigray in der Regierungskoalition überrepräsentiert. Hailemariam Desalegn hatte das Amt 2012 vom früheren marxistischen Rebellenführer Meles Zenawi übernommen.

Related:

Comments

Latest news

Auto rast in U-Bahneingang - Wagen gestohlen, Täter auf der Flucht
An der Kreuzung Reinickendorfer Straße sei der Wagen bei Rot über die Ampel gefahren und mit einem anderen Wagen kollidiert. Zeugen wollen gesehen haben, wie der BMW gemeinsam mit einem Mercedes über die Müllerstraße raste.

Eiskunstlauf: Savchenko/Massot nach Kurzprogramm nur Vierte
In Vancouver 2010 und Sotschi 2014 wurde sie an der Seite von Robin Szolkowy jeweils Dritte. Dabei hatten Savchenko und Massot vor der abschließenden Kür nur Außenseiterchancen.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news