US-Geheimdienste raten vom Kauf von Huawei- und ZTE-Geräten ab

Mark Schiefelbein„Zutritt verboten“ – USA gegen chinesische Elektronik auf US-Markt

Ein Sprecher von Huawei erklärte:"Wir sind uns der Tatsache bewusst, das die Regierung den Zugang zum US-Markt für Huawei erschwert".

Laut dem US-amerikanischen Nachrichtensender "CNBC" sehen die Chefs von insgesamt sechs Geheimdiensten, darunter CIA, FBI und NSA, die Verwendung von chinesischen Handys der Marken Huawei und ZTE kritisch. Das wurde dem Kongressausschuss des US-Senats, der sich mit Geheimdiensten befasst, mitgeteilt.

Das würde Huawei die Möglichkeit geben, Druck auf die Telekommunikationsinfrastruktur auszuüben und Informationen "böswillig zu verändern" oder zu stehlen. Zudem sei es den Unternehmen so möglich, unentdeckt Spionage zu betreiben. Bereits in der Vergangenheit hatte man es als "einen Arm der chinesischen Regierung" bezeichnet. Der weltweit drittgrößte Smartphone-Hersteller hinter Apple und Samsung hatte im Januar noch US-Mobilfunkanbieter dafür kritisiert, dass diese keine Huawei-Geräte anbieten würden.

Related:

Comments

Latest news

KBA bestätigt: Keine Abgasmanipulation beim BMW 320d
Das Amt hat nach eigenen Angaben keine Hinweise auf eine verbotene Abschalteinrichtung bei einem BMW 3er mit Dieselmotor gefunden. Das Fahrzeug erfüllt die rechtlichen Vorgaben vollumfänglich, wie der Autokonzern mitteilte.

Borussia in der Bringschuld
BVB-Trainer Peter Stöger erwartet gegen Bergamo eine unangenehme Aufgabe. "Das wird eine unangenehme Aufgabe". In der Zwischenrunde der Europa League 2017/18 spielt Borussia Dortmund gegen Atalanta Bergamo .

Anklage gegen Witwe des Frankfurter "Bierkönigs" Schubert
Die Leiche Schuberts wurde nach Hinweisen auf einen nicht natürlichen Tod im Jahr 2012 exhumiert und obduziert . Der ehemalige Besitzer der Henninger Brauerei, Schubert, war im Oktober 2010 im Alter von 90 Jahren gestorben.

Eiskunstlauf: Savchenko/Massot nach Kurzprogramm nur Vierte
In Vancouver 2010 und Sotschi 2014 wurde sie an der Seite von Robin Szolkowy jeweils Dritte. Dabei hatten Savchenko und Massot vor der abschließenden Kür nur Außenseiterchancen.

Bachelor 2018: Kandidatin Svenja will Daniel Völz an die "Gurke"!
Daniel schickt alle verbliebenen Kandidatinnen bis auf Kristina und Maxime auf den strohbelegten Dancefloor. Und auch die schüchterne Maxime will ihren Fans ihren freiwilligen Ausstieg auf Instagram erklären.

Other news