Vertraute von Ex-Präsidentin Park zu Haftstrafe verurteilt

Choi Soon Sil Mitte ist zu 20 Jahren Haft verurteilt worden

Auch der Chef eines Olympia-Sponsors muss hinter Gitter.

In Südkorea ist eine langjährige Vertraute der früheren Staatspräsidentin Park zu 20 Jahren Haft verurteilt worden. Ihre Freundin Choi Soon Sil spielt dabei eine Schlüsselrolle. Die 61-jährige Choi ist die Schlüsselfigur in dem Skandal, der wochenlange Straßenproteste ausgelöst und im März des vergangenen Jahres zur Amtsenthebung Parks als Staatschefin geführt hatte. Medienberichten zufolge befand das Zentralgericht in Seoul sie unter anderem für schuldig, ihre engen Beziehungen zu Park dazu genutzt zu haben, Unternehmen zu nötigen, von ihr kontrollierte Stiftungen zu fördern. Die Staatsanwaltschaft hatte eine 25-jährige Haftstrafe gefordert. Park steht ebenfalls wegen Machtmissbrauchs, Bestechung und Nötigung vor Gericht.

Wann es in ihrem Verfahren zu einem Urteil kommt, ist unklar.

Berichten zufolge wurde sie in den meisten Punkten schuldig gesprochen. Choi ist die Tochter eines ehemaligen Sektenführers. Park wird ausserdem vorgeworfen, Choi die Einmischung in die Regierungsgeschäfte erlaubt haben, obwohl diese kein öffentliches Amt innehatte.

Der mitangeklagte frühere Chefsekretär im Präsidialamt Ahn Chong-bum wurde zu sechs Jahren Haft und einem Strafgeld in Höhe von 100 Millionen Won verurteilt.

Gegen den Vorsitzenden des Einzelhandelskonzerns Lotte, Shin Dong Bin, wurden zweieinhalb Jahre Haft verhängt. Ihm hatte die Staatsanwaltschaft vorgeworfen, Geld an eine Stiftung Chois gezahlt zu haben, um im Gegenzug eine Lizenz für einen Duty-free-Shop zu erhalten. Zum Konzern gehört auch der Smartphone-Marktführer Samsung Electronics.

Related:

Comments

Latest news

Stockholm-Attentäter gestand Terrorangriff vor Gericht
Fast ein Jahr nach dem Terrorangriff in der Stockholmer Innenstadt hat der mutmaßliche Attentäter vor Gericht gestanden. Nach einer möglichen Gefängnisstrafe solle der Mann ausgewiesen werden.

Ticket-Wucher hat Folgen für Anderlecht
Dies hatte im Vorfeld, aber auch während des 2:1-Erfolges der Münchner zu heftigen Protesten geführt. Die Anderlecht-Fans mussten im Schnitt weniger für die Eintrittskarten bezahlen.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news