Hästrägerin streut Konfetti - und kassiert Faustschlag

Die 18-Jährige erlitt durch den Schlag auf den Hinterkopf eine Schädelprellung

Wie das Polizeipräsidium Konstanz am Donnerstag mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf Höhe des Hotels Adler an der Heiligenberger Straße. Die 18 Jahre alte Närrin hatte dem Kind bei dem Umzug am Montag in Pfullendorf zunächst ein Bonbon in die Hand gedrückt. Danach nahm sie ihm die Mütze vom Kopf und streute etwas Konfetti auf das Mädchen. Dann schlug die Begleiterin des Mädchens - vermutlich die Mutter - heftig mit der Faust zu.

Diese soll laut Polizei ihr Handeln damit kommentiert haben, dass sie das Konfetti nicht mehr aus den Haaren heraus bekomme.

Die 18-Jährige musste wegen Schmerzen und Schwindel ins Krankenhaus. Dort wurde sie wegen einer Schädelprellung behandelt und musste eine Nacht zur Beobachtung bleiben.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

US-Justiz klagt 13 Russen wegen Wahl-Interventionen an
Er bezeichnet Ermittlungen, die auch eine etwaige Zusammenarbeit seines Wahlkampfteams mit Moskau untersuchen, als Hexenjagd. An der Operation waren den Angaben zufolge "hunderte" Menschen beteiligt, mit einem Budget von mehreren Millionen Dollar.

Gericht verbietet Facebook das Sammeln von Nutzerdaten
Facebook darf nach dem Urteil eines belgischen Gerichts das Surfverhalten von Internetnutzern im Land nicht mehr nachverfolgen. Facebook reagierte "enttäuscht" auf die Gerichtsentscheidung und kündigte Berufung an.

Other news