Liebevolles Dankeschön an ihre Fans

In Wien geht's weiter Helene-Fischer-Comeback nach Krankheitspause

Helene Fischer wieder gesund: Rückkehr mit Konzert in WienSieben Konzerte musste sie absagen - gestern Abend sollte Schlagerstar Helene Fischer (33) in der Wiener Stadthalle wieder auf der Bühne stehen.

Heilbronn (ots) - Der Medienwissenschaftler Jo Groebel sieht in den Bühnenauftritten Helene Fischers eine körperliche Extrembelastung. Bei ihrer ersten Show nach der unfreiwilligen Auszeit bedankte sie sich bei ihren Fans.

Die Schlagersängerin Helene Fischer ("Atemlos") hat nach mehreren Konzertabsagen ihre Fans um Verständnis gebeten. Ein hartnäckiger Infekt hatte sie am Auftreten gehindert. "Ich weiß, was ihr auf euch nehmt, um bei einem Konzert dabei zu sein: Dafür danke ich euch jeden Tag!"

Nach einem krankheitsbedingten Ausfall hat Helene Fischer ihre Tournee in Wien wieder aufgenommen.

"Vielleicht geht aber bei Helene Fischer sogar die größte Anspannung von ihr selbst aus", so Groebel.

Diesen Bericht können Sie als registrierter Nutzer kostenlos lesen.

Der Medienpsychologe Groebel ergänzte: "Hinzu kommt bei einer so ambitionierten und auf Perfektion hin ausgerichteten Künstlerin, dass von vielen Seiten Druck besteht, Öffentlichkeit, Fans, Medien, Markt". "Das wäre typisch für Menschen mit sehr ausgeprägtem Ehrgeiz". Andererseits überschreiten sie aber häufig die Grenzen dieser eigenen Leistungsfähigkeit.

Groebel sagte über die Kritik an den Konzertabsagen: "Dass jetzt einige Fans verärgert auf die Konzertabsagen reagieren, zeigt nur, dass sie die Sängerin und Performerin zu einem Übermenschen oder gar Roboter verklären".

Related:

Comments

Latest news

Verkauf möglich: Nokia sucht nach neuer Zukunft für Gesundheitssparte
Nokia hatte sich nach dem Verkauf der Handy-Sparte an Microsoft auf Technik für Mobilfunk-Netze als Kerngeschäft konzentriert. Für den Bereich habe man eine "Überprüfung strategischer Optionen" eingeleitet, teilte der finnische Netzwerk-Ausrüster mit .

Schweres Erdbeben erschüttert den Süden Mexikos
Laut dem Erdbebenwarnsystem Sky Alert waren die Erschütterungen auch in den Nachbarstaaten Guerrero und Puebla zu spüren. In der Hauptstadt Mexiko-Stadt wurde Alarm ausgelöst, Gebäude gerieten ins Wanken, wie AFP-Journalisten berichteten.

US-Justiz klagt 13 Russen wegen Einmischung in Wahl an
Die US-Justiz hat Anklage gegen 13 russische Staatsbürger sowie drei russische Organisationen erhoben. Anführer der Gruppe war demnach ein enger Verbündeter des russischen Präsidenten Wladimir Putin.

Liga, Spielbericht: SC Preußen Münster - FC Hansa Rostock 2:0
Tabellenplatz und haben vor den weiteren Begegnungen des Spieltags einen Zähler Rückstand auf den Tabellendritten Wiesbaden. Hansa fand heute Abend keinen Weg zum Tor der Gastgeber und musste sich zum ersten Mal in diesem Jahr geschlagen geben.

Gericht verbietet Facebook das Sammeln von Nutzerdaten
Facebook darf nach dem Urteil eines belgischen Gerichts das Surfverhalten von Internetnutzern im Land nicht mehr nachverfolgen. Facebook reagierte "enttäuscht" auf die Gerichtsentscheidung und kündigte Berufung an.

Other news