Verkauf möglich: Nokia sucht nach neuer Zukunft für Gesundheitssparte

Verkauf möglich: Nokia sucht nach neuer Zukunft für Gesundheitssparte

Das ist meistens ein Hinweis darauf, dass ein Unternehmen den Verkauf oder eine Aufgabe des Geschäfts in Betracht zieht. Für den Bereich habe man eine "Überprüfung strategischer Optionen" eingeleitet, teilte der finnische Netzwerk-Ausrüster mit. Nun könnte sich die 170 Millionen Euro schwere Investition, mit der man eigentlich neues Wachstumspotenzial erschließen wollte, als teurer Fehlschlag herausstellen.

Die strategische Überprüfung des Digital-Health-Geschäfts kann laut Nokia zu Transaktionen oder anderen Änderungen führen - oder eben auch nicht. Das Geschäft kam bisher aber nicht so recht in Gang. Dabei seien die Erlöse im Gesundheitsgeschäft im wichtigen Weihnachtsquartal im Jahresvergleich gesunken, hieß es. So verwiesen die Finnen in ihrer Bilanz für das vierte Quartal auf eine Abschreibung in Höhe von 141 Millionen Euro allein für den Bereich Digital Health. Damals hiess es aber noch, man wolle mit einem "fokussierteren und wendigeren Gesundheitsbereich" bei Verbrauchern und Medizinern punkten.

Nokia hatte sich nach dem Verkauf der Handy-Sparte an Microsoft auf Technik für Mobilfunk-Netze als Kerngeschäft konzentriert. Den Digital-Kartendienst Here veräußerte das Unternehmen an deutsche Autobauer, um Geld für die Übernahme des Konkurrenten Alcatel-Lucent zu heben. Inzwischen gibt es auch wieder Smartphones unter der Marke Nokia - sie werden aber von der Firma HMD gebaut, die eine Lizenz auf die Namensrechte erworben hatte.

Zum Produktportfolio des Geschäftsbereichs zählen: Körperfettwagen, Blutdruckmessgeräte, smarte Haarbürsten, Smart-Watches sowie weitere zur Messung von Gesundheitswerten benötigte Geräte.

Related:

Comments

Latest news

Yildirim hofft auf baldigen Prozess gegen Yücel, kein Termin
Kinder aus Norderstedt: Frau Merkel hat sich am Donnerstag mit dem türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim getroffen. Beide Seiten würden nun gemeinsam Schritte unternehmen, um ihre Beziehungen zu verbessern, fügte er hinzu.

US-Justiz klagt Russen wegen Wahleinmischung an
An der Operation waren den Angaben zufolge "hunderte" Menschen beteiligt , mit einem Budget von mehreren Millionen Dollar. Als Hintermann vermuten die Ermittler den russischen Oligarchen Prigozhin, einen engen Verbündeten von Präsident Putin.

US-Justiz klagt 13 Russen wegen Wahl-Interventionen an
Er bezeichnet Ermittlungen, die auch eine etwaige Zusammenarbeit seines Wahlkampfteams mit Moskau untersuchen, als Hexenjagd. An der Operation waren den Angaben zufolge "hunderte" Menschen beteiligt, mit einem Budget von mehreren Millionen Dollar.

Gericht verbietet Facebook das Sammeln von Nutzerdaten
Facebook darf nach dem Urteil eines belgischen Gerichts das Surfverhalten von Internetnutzern im Land nicht mehr nachverfolgen. Facebook reagierte "enttäuscht" auf die Gerichtsentscheidung und kündigte Berufung an.

Eurojackpot-Zahlen heute, 16. Februar 2018, sind zehn Millionen wert
Das bedeutet, dass mit den richtigen Zahlen - also fünf Gewinnzahlen und zwei Eurozahlen - zehn Millionen Euro zu gewinnen sind. Ein Tippfeld auf einem Lottoschein beim Eurojackpot kostet laut eurojackpot.org unabhängig von der Höhe des Jackpots 2,00 Euro.

Other news