Sané entschuldigt sich bei Kölner Terodde

Simon Terodde 1 FC Köln Bundesliga 17022018

Es war ein Schock für viele Zuschauer: Simon Terodde, der wichtigste FC-Stürmer, bekam beim Spiel gegen Hannover 96 den Fuß von Salif Sané ins Gesicht. Terodde musste nach einer Stunde ausgewechselt werden - wahrscheinlich mit einer leichten Gehirnerschütterung.

Jetzt hat sich Hannovers Sané auf Instagram zu Wort gemeldet - mit einer fairen Geste.

Abwehrspieler Salif Sane vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 hat sich beim Kölner Stürmer Simon Terodde für sein Einsteigen am Samstag beim 1:1 im Bundesliga-Spiel entschuldigt.

"Ich hoffe, dass Sie sehr schnell mit der Mannschaft zurückkehren werden und eine sehr gute Saison auf Sie aufpassen werden", ließ Verteidiger Sané später in leicht holprigem Deutsch noch wissen. Er glaube aber, dass es nicht ganz so schlimm ist. Sane sah nach seinem rüden Foul von Schiedsrichter Markus Schmidt nur die Gelbe Karte.

Related:

Comments

Latest news

Neunkirchen: Experten haben Bombe erfolgreich entschärft
Etwa 2500 Anwohner waren zuvor am Morgen aufgefordert worden, ihre Wohnungen und die Sperrzone zu verlassen. Der Fundort war seither abgesichert. 500 Einsatzkräfte werden dafür sorgen, dass alles glatt läuft.

P7 von Remedy erscheint 2019
Speziell 'P7' geht derzeit in die Full-Production über und entspricht dabei allen Erwartungen. Remedy Entertainment arbeitet bekanntlich an einem neuen Spiel, das den Codenamen "P7" trägt.

Cem Özdemir steht bei der Münchener Sicherheitskonferenz unter Polizeischutz
Am Freitag war Yücel freigekommen und nach Deutschland zurückgekehrt. In Deutschland habe so etwas aber nichts zu suchen.

Aus Psychiatrie in Emmendingen geflüchtet: Polizei Freiburg sucht diesen Gewalttäter
Petru Daniel Bogdan ist 36 Jahre alt, 1,76 Meter groß, schlank, hat blaue Augen, kurze, blonde Haare und ist Brillenträger. Hinweise nehmen das Kriminalkommissariat Lörrach (Telefon: 07621/1760) sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen .

Feuer beschädigte Jokhang-Tempel
Die heiligste Stätte der tibetischen Buddhisten ist am späten Samstagabend von einem Brand erfasst worden. Wie einige Twitter-Videos zeigen, war der Brand auch nach Einbruch der Dunkelheit nicht gelöscht.

Other news