Studie: Fertignahrung könnte das Krebsrisiko steigern

Forscher verglichen den Verzehr von Industrienahrung mit Krebsdiagnosen

Tiefkühlpizza, Lasagne oder Fischstäbchen: Fertiggerichte können eine echte Rettung sein, wenn es nach einem langen Arbeitstag in der Küche schnell gehen soll.

Menschen mit hohem Konsum an stark verarbeiteten Lebensmitteln haben ein höheres Krebsrisiko.

Die Forscher betrachteten Daten von fast 105.000 französischen Erwachsenen, die über einen Zeitraum von acht Jahren Auskunft über ihren Konsum von 3300 verschiedenen Lebensmitteln gaben. Das schreiben französische Forscher um Thibault Fiolet von der Universität Paris 13 im Fachjournal "British Medical Journal". Das Krebsrisiko steige insgesamt um zwölf Prozent.

"Stark verarbeitete Lebensmittel" im Sinne der Studie sind etwa Tiefkühlgerichte, abgepacktes Brot und industrielle Brötchen, Frühstücksflocken, Fertigpizza und -kuchen, Chips, Desserts, Limonaden, Fisch- und Hähnchen-Nuggets oder auch Instant-Nudeln und -suppen. Außerdem entstünden durch das Erhitzen der Gerichte neue chemische Substanzen.

Die Forscher betonten zudem, dass nicht so stark verarbeitete Lebensmittel - wie beispielsweise Dosengemüse - das Krebsrisiko nicht ansteigen ließen. Auch die Verpackungen könnten Bisphenol A enthalten, das im Verdacht steht, eine krebserregende und fortpflanzungsschädliche Wirkung zu haben.

Die Studie löste Kritik aus: Der Ernährungswissenschaftler Ian Johnson vom englischen Quadram Institute Bioscience sagte, die Wissenschaftler hätten die Definition des industriell gefertigten Essens zu weit gefasst. Es sei zudem falsch zu sagen, dass Industrie-Speisen stets nährstoffärmer seien als daheim oder von Bäckereien und Küchen hergestelltes Essen.

Related:

Comments

Latest news

Lölling rast im Eiskanal kopfüber zu Silber
Eher als die Rodler oder Bobfahrer verlieren die Skeletonis schnell mal eine halbe Sekunde in nur einem Durchgang. Skeletonpilotin Jacqueline Lölling hat bei den Olympischen Winterspielen die Silbermedaille gewonnen.

Tournee-Dominator Stoch siegt : Wellinger fliegt knapp an Doppel-Gold vorbei
Katharina Althaus hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die Silbermedaille im Skispringen gewonnen. Pyeongchang - Nach seinem nächsten Olympia-Erfolg wollte es Andreas Wellinger gemütlich angehen lassen.

Außenminister Gabriel: Welt steht Anfang 2018 am Abgrund
In den vergangenen Jahren sei es "zu massiven Verschiebungen in unserer Weltordnung mit unabsehbaren Konsequenzen" gekommen. Lawrow tat Anschuldigungen der US-Justiz gegen 13 Russen wegen angeblicher Einmischung in die Wahl 2016 als "Geschwätz" ab.

Was Deutschland nach der Freilassung von Yücel fordert
Davor hatte die Bundesregierung die Freilassung des " Welt "-Korrespondenten Deniz Yücel in der Türkei bestätigt". Für die meisten anderen außer Yücel habe sich nämlich "nichts zum Positiven verändert", fügte Özdemir hinzu.

Yücel nach Freilassung: "Es bleibt etwas Bitteres zurück"
Nicht nur seinen Geburtstag musste Yücel im Gefängnis verbringen, auch zur eigenen Hochzeitsfeier konnte er nicht kommen: Am 12. Februar 2017 freiwillig den Behörden, weil ihm aufgrund mehrerer kritischer Artikel "Terrorpropaganda" vorgeworfen wurde.

Other news